Wohnen

Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum: Immer mehr Anlaufstellen zum Unterschreiben

Sie wollen sich selbst etwas Gutes tun und bei Kaffee und Kuchen entspannen? Im Café Pennekamp in Kiel-Dietrichsdorf können Sie genau das und gleichzeitig eine gute Sache unterstützen:  Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift und sorgen Sie für das Recht auf angemessenen Wohnraum in der Landesverfassung!

 

So unterstützen Gastronomie-Betriebe die Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum

Benjamin Ramm, Inhaber des Café Pennekamp, steht voll hinter dem Ziel der Volksinitiative: „Wir sind hier mit unserem Café direkt auf dem Campus der Fachhochschule. Viele Menschen in Kiel haben Schwierigkeiten, eine bezahlbare Wohnung zu finden. Studenten haben es besonders schwer.“

 

 

Nicht nur Studierende haben nun die Möglichkeit, auf dem Campus zu unterschreiben. Teilnehmen können alle Einwohner des nördlichsten Bundeslands, die das Wahlrecht zum Schleswig-Holsteinischen Landtag haben.

 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Volksinitiative finden Sie hier.

 

Mieterbund und Sozialverband Schleswig-Holstein sammeln noch bis Anfang des nächsten Jahres Ihre Unterschriften. Insgesamt werden 20.000 benötigt, damit der Landtag sich mit dem Thema beschäftigen muss.

 

Auch das Restaurant Bambule in Kiel-Gaarden unterstützt die Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum (auf dem Bild, v.l.n.r.: SoVD-Landesvorsitzende Jutta Kühl, Adnan Alsahli und Sven Picker, stellvertretender Landesvorsitzender im Sozialverband Schleswig-Holstein)

 

Ramms Gastronomie-Betrieb ist nicht das einzige Geschäft auf dem Kieler Ostufer, in dem Sie die Volksinitiative per Unterschrift stärken können. Schon seit Anfang März liegen im Restaurant Bambule in Gaarden regelmäßig Listen aus. Für Geschäftsführer Adnan Alsahli eine Selbstverständlichkeit: „Bei mir können sich die Gäste über die Aktion informieren und sie mit ihrer Unterschrift unterstützen.“

 

Gastronomie-Betriebe und weitere Einzelhändler gesucht!

Sie sind Inhaber eines Geschäfts und halten unsere Volksinitiative für eine sinnvolle Sache? Dann freuen wir uns, wenn auch Sie unsere Unterschriftenlisten bei sich auslegen. Wir suchen Unterstützer in ganz Schleswig-Holstein. Listen und Plakate erhalten Sie selbstverständlich kostenlos bei uns.

 

Ihr Ansprechpartner:

Christian Schultz
Referent für Sozialpolitik
Telefon: 0431 / 98 388 – 70
Mail: sozialpolitik@www.sovd-sh.de

 

Der Sozialverband Deutschland hilft in sozialen Angelegenheiten. Wir vertreten unsere Mitglieder bis zum Sozialgericht, unter anderem bei Auseinandersetzungen rund um das Thema Rente und Behinderung.

 

Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.