Wohnen

Endspurt für Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum

Danke für 35000 Unterschriften - Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum


Das Recht auf eine angemessene Wohnung in der Landesverfassung. Nicht mehr und nicht weniger lautet das Ziel von Mieterbund und Sozialverband Schleswig-Holstein. Über das Mittel einer Volksinitiative müssen innerhalb eines Jahres mindestens 20.000 gültige Unterschriften vorliegen.


Danke für 35.000 Unterschriften für das Recht auf eine angemessene Wohnung


Diese Marke haben wir dank Ihnen inzwischen deutlich überschritten. Mehr als 35.000 Menschen aus Schleswig-Holstein haben bereits mit ihrer Unterschrift abgestimmt. Für mehr sozialen Wohnungsbau, für ein aktiveres Eintreten der Kommunen für günstigen Wohnraum, für das Recht auf eine angemessene Wohnung, verankert in der Landesverfassung.


35.000 Unterschriften für mehr bezahlbaren Wohnraum, WOW! – via GIPHY


Ist die Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum nun zu Ende?


Nein, sowohl Mieterbund als auch Sozialverband Schleswig-Holstein sammeln bis Anfang Februar 2019 weiter.  Am 13. Februar werden die gesammelten Unterschriften an den Landtagspräsidenten Klaus Schlie überreicht. Bis dahin haben Sie noch Zeit Ihre Stimme abzugeben, alte Unterschriftenlisten bei uns einzureichen oder im Familien- bzw. Freundeskreis zu sammeln. Wenn Sie uns unterstützen möchten, achten Sie bitte darauf, dass Ihre Listen spätestens in der ersten Februarwoche bei uns eingehen. Senden Sie Ihre Unterlagen bitte an den:


Sozialverband Deutschland
Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Muhliusstraße 87
24103 Kiel


Selbstverständlich können Sie uns Ihre Listen auch persönlich vorbeibringen.


Wie geht es nach der Übergabe der Unterschriften für bezahlbaren Wohnraum weiter?


Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat im Anschluss an die Übergabe sechs Monate Zeit, sich mit dem Thema zu befassen. Innerhalb dieser Frist muss eine Abstimmung erfolgen: Stimmen die Abgeordneten für das Recht auf eine angemessene Wohnung in der Landesverfassung? Eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus ist zurzeit nicht sicher. Auch deshalb möchten wir den Politikern mit möglichst vielen Unterschriften zeigen, wie wichtig den Bürgerinnen und Bürgern dieses Thema ist. Hierbei können Sie uns helfen. Mit Ihrer Unterschrift.


Große Freude über die 35.000 Unterschriften zur Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum in Schleswig-Holstein – via GIPHY


Wo in Schleswig-Holstein gibt es bisher die größte Unterstützung für die Volksinitiative?


Ganz klar in Kiel. Mehr als 7000 Unterschriften kommen allein aus der Landeshauptstadt. Allein daran zeigt sich, wie angespannt die Lage auf dem Kieler Mietmarkt ist. Auch in den Kreisen Dithmarschen, Nordfriesland und Schleswig-Flensburg haben sehr viele Menschen unterschrieben, jeweils rund 3000 Unterschriften kamen bisher hierher – was mit Sicherheit auf die hervorragende Arbeit der dortigen Ortsverbände des Sozialverbands zurückzuführen ist. Wachstumspotential gibt es bis zum Ende der Frist sicherlich noch in Lübeck, das einen ähnlich schwierigen Wohnungsmarkt wie die Landeshauptstadt aufweist. Bisher wurden lediglich etwas mehr als 1000 Unterschriften aus der Hansestadt an den SoVD weitergegeben.


Der Sozialverband Deutschland vertritt in Schleswig-Holstein mehr als 150.000 Mitglieder. Wir helfen in sozialen Angelegenheiten, etwa bei Problemen mit der Rente oder rund um das Thema Behinderung.


Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? 


Ein Gedanke zu „Endspurt für Volksinitiative für bezahlbaren Wohnraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.