AltersarmutBehinderungGesundheitSozialberatung

Erwerbsminderungsrente: Gründe, warum Menschen nicht mehr arbeiten können

Erwerbsminderungsrente - Gründe

 

161.534 Menschen haben 2019 das erste Mal eine Erwerbsminderungsrente in Deutschland erhalten. Nur bei einem Bruchteil davon (ca. 2,8 Prozent) handelte es sich um Renten wegen teilweiser Erwerbsminderung. Fast alle Betroffenen beziehen eine sogenannte Vollrente.

 

Die Gründe für eine Erwerbsminderungsrente sind sehr unterschiedlich. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die aktuellsten Daten in einer Übersicht zur Verfügung stellen.

 

Mehr als ein Drittel aller Betroffenen geht wegen psychischer Probleme in die Erwerbsminderungsrente

Im Jahr 2019 mussten 61.264 Menschen in die vorzeitige Rente, weil sie mit schwerwiegenden psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben. Das sind knapp 38 Prozent aller neuen Erwerbsminderungsrentner. Betrachten wir allein die weiblichen Betroffenen, fällt dieser Anteil mit 46 Prozent noch größer aus.

 

Anteil der psychischen Erkrankungen bei Zugängen zur Erwerbsminderungsrente 2019
Mehr als ein Drittel aller Erwerbsminderungsrenten gingen 2019 auf psychische Faktoren zurück. Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

 

Fast zweite Erwerbsminderungsrente wird abgelehnt

Im letzten Jahr wurden insgesamt 147.202 volle Erwerbsminderungsrenten neu bewilligt. Dem gegenüber steht allerdings eine andere große Zahl: 142.316 Männer und Frauen haben auf ihren Antrag zur Erwerbsminderungsrente einen Ablehnungsbescheid erhalten. Mit anderen Worten: Fast jeder zweite Antrag wird abgelehnt.

 

Ablehnungen und Bewilligungen bei der Erwerbsminderungsrente 2019
Fast jeder zweite Antrag zur vollen Erwerbsminderungsrente wurde im vergangenen Jahr abgelehnt. Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

 

Was sind die wesentlichen Gründe für die Ablehnung bei der Erwerbsminderungsrente? In den allermeisten Fällen liegt es schlicht und einfach daran, dass der Gutachter der Deutschen Rentenversicherung keine verminderte Erwerbsminderung feststellen kann. Fast 35.000 Menschen hätten ihren Antrag allerdings gar nicht erst stellen brauchen – hier war die Wartezeit nicht erfüllt. Eine umfassende Übersicht zu den rentenrechtlichen Voraussetzungen finden Sie übrigens in diesem Beitrag.

 

Ablehnungsgründe bei der Erwerbsminderungsrente 2019
Die häufigsten Gründe zur Ablehnung einer Erwerbsminderungsrente 2019. Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

 

Männer erhalten im Durchschnitt 50 Euro mehr als Frauen

Die durchschnittliche volle Erwerbsminderungsrente bei Männern betrug im letzten Jahr 830,73 Euro. Bei den Frauen waren es im Schnitt  781,52 Euro – also rund 50 Euro weniger. Das klingt erst einmal viel. Wenn wir die durchschnittlichen Unterschiede jedoch mit denen der Altersrente vergleichen, sind die Verhältnisse bei der Erwerbsminderungsrente fast schon „egalitär“.

 

Unterschiede im durchschnittlichen Zahlbetrag bei der Rente zwischen Männern und Frauen
Während die Lücke zwischen Männern und Frauen bei der Erwerbsminderungsrente mit 50 Euro moderat ausfällt, klafft ein gewaltiger Unterschied bei der Regelaltersrente. Quelle: Deutschen Rentenversicherung Bund

 

Mit welcher Krankheit oder Behinderung erhalte ich die höchste Erwerbsminderungsrente?

Alle Angaben bilden selbstverständlich nur Durchschnittswerte ab. Aus diesen Daten lässt sich herauslesen, dass die höchsten Erwerbsminderungsrenten bei Krebserkrankungen ausgezahlt werden – im Schnitt landen knapp 907 Euro auf dem Konto von Betroffenen. Die durchschnittlich niedrigsten EM-Renten erhalten Menschen, die an psychischen Störungen leiden, die auf Drogen- oder Medikamentenmissbrauch zurückzuführen sind. Hier sind es im Schnitt rund 484 Euro.

 

Unterschiedliche Erkrankungen und Rentenhöhe
Bei den diversen Erkrankungen zeigen sich unterschiedlich hohe Rentenzahlungen bei der EM-Rente. Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

 

Gründe für die Erwerbsminderungsrente im Überblick

Im Jahr 2019 haben rund 300.000 Menschen einen Antrag für die Erwerbsminderungsrente gestellt. Etwa die Hälfte aller Anträge wurde positiv beschieden, seitdem zahlt die Deutsche Rentenversicherung eine monatliche Rente. Alle Daten, die wir in diesem Beitrag verwendet haben, können Sie selbst noch einmal nachvollziehen: Auf dem Statistik-Portal der Rentenversicherung stehen Ihnen zahlreiche Optionen zur Auswertung  zur Verfügung.

 

Zum Abschluss unseres Berichts finden Sie hier noch eine allgemeine Übersicht.

 

Neuzugänge in der Erwerbsminderungsrente 2019 nach Ursachen
Die häufigsten Ursachen für eine Erwerbsminderungsrente 2019. Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

 

Der Sozialverband Deutschland hilft in sozialen Angelegenheiten. Wir vertreten unsere Mitglieder bis zum Sozialgericht, unter anderem bei Auseinandersetzungen rund um das Thema Rente und Behinderung.

 

Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? 

Ein Gedanke zu „Erwerbsminderungsrente: Gründe, warum Menschen nicht mehr arbeiten können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.