Startseite

Herzlich willkommen beim Sozialverband Schleswig-Holstein

Der Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein, ist ein gemeinnütziger Verband. Inzwischen haben sich dem SoVD Schleswig-Holstein mehr als 150.000 Menschen angeschlossen. Damit sind wir einer der größten Vereine zwischen Nord- und Ostsee.

Beratung im Sozialrecht

Alle Informationen über unser Beratungsangebot

Kompetente Beratung rund um das Sozialrecht

Sie haben Schwierigkeiten mit der Rentenversicherung? Ihre Krankenkasse lehnt dringend benötigte Hilfsmittel ab? Oder es gibt Probleme mit dem Pflegegrad? Unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Sie.

Wir helfen in sozialen Fragen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prüfen Ihr Anliegen und unterstützen Sie beim Widerspruch. Sollte es vors Sozialgericht gehen, vertreten wir Sie dort durch einen unserer erfahrenen Rechtsanwälte.

Mitglied werden

Schließen Sie sich der "größten Familie des Nordens" an

Wofür wir stehen

Wir wollen ein Höchstmaß an sozialer Gerechtigkeit. Wir setzen uns für eine gerechte Gesellschaft sein. Ein wichtiger Faktor hierfür ist eine zukunftssichere Sozialversicherung – also auskömmliche Renten für einen Lebensabend in Würde, eine wohnortnahe Krankenversorgung. – und eine Pflegeversicherung, die Menschen nicht in Armut rutschen lässt.

Wir streben eine inklusive Gesellschaft an. Menschen mit und ohne Behinderung verdienen die gleichen Rechte – in allen Lebenslagen.

Wann bekomme ich eine Arbeitsmarktrente

Wann bekomme ich eine Arbeitsmarktrente?

  Sie müssen schon seit langer Zeit mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen zurechtkommen? Aus diesem Grund haben Sie eine Erwerbsminderungsrente beantragt, die in der Zwischenzeit bewilligt wurde. Doch im Beratungsgespräch beim Sozialverband sagt man Ihnen, dass es sich nicht um eine gewöhnliche volle Erwerbsminderungsrente handelt. Sie beziehen eine Arbeitsmarktrente.   Arbeitsmarktrente – was genau ist das? […]

Pflege muss vor Ort entschieden werden - Gastbeitrag von Wolfgang Wodarg

Pflege muss vor Ort entschieden werden

  von Wolfgang Wodarg*   Integrierte Regionalbudgets helfen bei Pflegeproblemen und sparen Klinikbetten Als Bevölkerung eines sozialen Staates sind wir von unserer Verfassung aufgerufen, alle Aufgaben gemeinsam zu tragen, die sich dann ergeben, wenn wir krank, arm, behindert, arbeitslos oder pflegebedürftig sind. Wir versprechen uns gegenseitig, dass wir uns teilhaben lassen an dieser Gesellschaft. Wir […]

Ende der Lohnfortzahlung - 3 Tipps zum Umgang mit der Krankenkasse

Ende der Lohnfortzahlung – 3 Tipps zum Umgang mit der Krankenkasse

  Bei einer längeren Erkrankung erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland in der Regel sechs Wochen lang weiter ihr normales Gehalt – die sogenannte Lohnfortzahlung. Erst danach ist der Arbeitgeber aus der Verantwortung und kann sich gegebenenfalls nach einer Aushilfskraft umschauen. Sie als Betroffener bekommen Ihr Geld fortan von der Krankenkasse. Das Krankengeld beträgt 70 […]

Zu unserem Blog

Soziale Medien

Unser Erholungszentrum in Büsum

Als Mitglied machen Sie hier Urlaub zum Vorteilspreis

Wir sind Partner im