Direkt zu den Inhalten springen

Persönlich auf den Zahn gefühlt

SoVD-Präsident Adolf Bauer im Interview mit den Parteienvertreter*innen

Kanzlerkandidat Olaf Scholz schaut sich mit Adolf Bauer eine SoVD-Broschüre an.
Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat, zeigte unter anderem Interesse für die Imagebroschüre des SoVD. Eines seiner Statements galt fairen Löhnen: „Beim Mindestlohn haben wir mit der Großen Koalition schon viel geschafft – aber das reicht noch nicht. Ich werde mich als Kanzler für zwölf Euro einsetzen.“ Foto: Laurin Schmidt

Die Bundestagswahl steht unmittelbar bevor. Um seinen Mitgliedern zusätzliche Orientierung zu geben, auf welche Inhalte sie mit ihrem Kreuzchen setzen, hat der SoVD Wahlprüfsteine an die Parteien gesandt. Die Antworten zu den Kernthemen finden Sie auszugsweise auf den nachfolgenden Seiten 4 und 5 sowie ungekürzt auf unserer Internetsonderseite zur Wahl auf www.sovd.de. Der SoVD fühlte den Kandidat*innen aber auch persönlich auf den Zahn. Dazu schlüpfte SoVD-Präsident Adolf Bauer in die Rolle des Interviewers und stellte ihnen kritische Fragen zu den sozialpolitischen Kernthemen des Verbandes.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare für diesen Artikel

Neuen Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.