AltersarmutBehinderungGesundheitSozialberatung

Muss ich kündigen, wenn ich in Rente gehe?

Muss ich kündigen wenn ich in Rente gehe

 

Viele Menschen in Deutschland kreuzen sich den letzten Arbeitstag vor der Rente rot im Kalender an. Die Annahme: Anschließend hat man mit dem Berufsleben nichts mehr zu tun. Es sei denn, man möchte – zum Beispiel im Rahmen der Flexirente – irgendwo weiter arbeiten. Doch ist es eigentlich notwendig, den Job vor der Rente zu kündigen?

 

Die wichtigsten Fragen und Antworten in der Übersicht.

 

Endet mein Arbeitsverhältnis automatisch mit dem Eintritt in die Rente?

Das kommt auf mehrere Faktoren an. Die erste Frage, die sich stellt, lautet: Gehen Sie mit dem Erreichen der Regelaltersgrenze in die Altersrente? Oder nutzen Sie eine Form der vorgezogenen Altersrente? Ist es überhaupt eine Altersrente, um die es bei Ihnen geht? Oder handelt es sich vielmehr um eine Erwerbsminderungsrente?

 

Ihre persönliche Regelaltersgrenze

 

Ich gehe erst zur Regelaltersgrenze in die Rente. Muss ich kündigen?

Grundsätzlich ja. Allerdings gibt es viele Arbeitgeber, die in ihren Tarif- oder Arbeitsverträgen klar geregelt haben, dass ein Arbeitsverhältnis automatisch mit dem Erreichen der Regelaltersgrenze endet. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Fehlt eine solche Klausel jedoch, müssen Sie kündigen.

 

Denn wenn Sie dem nicht nachkommen und ab dem Rentenbezug nicht mehr im Büro auftauchen, verstoßen Sie streng genommen gegen die Pflichten aus Ihrem Arbeitsvertrag. Klar, die wenigsten Arbeitgeber würden in einem solchen Szenario arbeitsrechtlich gegen Sie vorgehen. Aber wollen Sie es darauf ankommen lassen? Also – ein Blick in Ihren Vertrag genügt. Dann wissen Sie, ob Sie kündigen müssen oder nicht. Bitte immer unter Einhaltung Ihrer individuellen Kündigungsfrist.

 

Ich will mit 63 in Rente gehen. Ist eine Kündigung notwendig?

Ja, unbedingt. In diesem Fall möchten Sie Ihre Rente vorzeitig, sogar weit vor der planbaren Regelaltersgrenze, starten. Darüber müssen Sie Ihren Chef auf jeden Fall informieren. Es gibt übrigens drei verschiedene Varianten der vorgezogenen Altersrente. Nur zwei davon bieten aktuell noch die Möglichkeit, ab 63 in die Rente zu kommen. Allerdings nur, wenn Sie Abschläge in Kauf nehmen. Mehr dazu finden Sie in diesem Beitrag.

 

Altersrente für schwerbehinderte Menschen - mit und ohne Abschlag
Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen bietet noch die Möglichkeit, Ihren Ruhestand deutlich vor 63 anzutreten. Allerdings nur wenn Sie bereit sind, dauerhafte Abzüge in Kauf zu nehmen.

 

Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten und bekomme bald eine Erwerbsminderungsrente. Muss ich nun rechtzeitig kündigen?

Hier müssen wir unterscheiden. Geht es um eine volle oder teilweise Erwerbsminderungsrente? Bei der teilweisen Variante erlischt das Arbeitsverhältnis nicht. Vielmehr gilt es nun, den Vertrag zu ändern, so dass der Beschäftigte im Rahmen des restlichen Leistungsvermögens mit weniger Stunden weiterarbeiten kann. Ist das nicht möglich, kann auch eine Kündigung Sinn machen.

 

Zurück zur vollen Erwerbsminderungsrente. Auch hier gibt es zwei Szenarien – die erste ist eine unbefristete Frührente. In diesem Fall lohnt ein Blick in Ihren Tarif- oder Arbeitsvertrag. In den meisten Fällen ist hier geregelt, dass das Beschäftigungsverhältnis erlischt, wenn eine unbefristete EM-Rente gewährt wird. Dann müssen Sie nicht kündigen, sondern lediglich Ihrem Chef den Bescheid der Rentenversicherung vorlegen. Ist im Arbeitsvertrag nichts geregelt, sollten Sie selbst tätig werden.

 

Falls Ihre EM-Rente wie bei den meisten Betroffenen nur befristet läuft, wird Ihr Arbeitsverhältnis normalerweise ruhend gestellt. Aber auch das ist arbeitsrechtlich im Rahmen eines Vertrags geklärt. Wenn Sie mit dem Kleingedruckten Schwierigkeiten haben, fragen Sie am besten in der Personalabteilung Ihres Betriebs nach. Mehr über die Auswirkungen von langen Erkrankungen auf das Arbeitsverhältnis finden Sie in diesem Beitrag.

 

Fazit

Beim Rentenstart kündigen oder nicht? Ganz so einfach lässt sich diese Frage leider nicht beantworten. Ein Blick in den Arbeitsvertrag genügt jedoch in den allermeisten Fällen, um Klarheit zu gewinnen.

 

Der Sozialverband Deutschland hilft in sozialen Angelegenheiten. Wir vertreten unsere Mitglieder bis zum Sozialgericht, unter anderem bei Auseinandersetzungen rund um das Thema Behinderung.

 

Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? 

 

7 Gedanken zu „Muss ich kündigen, wenn ich in Rente gehe?

  1. Mein Arbeitsvertrag endet 3 Monate vor meinem 65 Geburtstag, da er nur auf 2 Jahre geschlossen wurde. Muß ich was tun, Rente bekomme ich erst ,it 65 und 10 Monaten.

    1. Hallo Uthe, wenn der Arbeitsvertrag befristet ist, müssen Sie diesen natürlich nicht kündigen. Ihre Rente selbst muss aber beantragt werden, am besten rund drei Monate vor dem geplanten Beginn.

  2. Es fehlt noch die Beschreibung der Rente für Langzeit-Versicherte, die mit 63 schon 45 Jahre lang Rentenversicherung waren. So ist für den Jahrgang 1956 ein abzugsfreier Renteneinstieg mit 63 + 8 Monate möglich

  3. Ich bin am 17-01-1956 Geboren,ich habe in Deutschland 30 Jahre gearbeitet,in Portugal 21 gearbeitet.Darf ich sofort in Rente gehen ohne mich zu kundigen?PS Mein portugueses Arbeitszeit ist alles mit Rentenversicherung gerrigeln.alles anerkannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.