Direkt zu den Inhalten springen

Energiepauschale bei Krankengeld?

Aktuelles Armut Gesundheit

300 Euro Energiegeld - allerdings nur für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. So heißt es offiziell. Doch wie ist die Lage, wenn Sie zwar auf dem Papier in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, zurzeit aber Krankengeld beziehen?

Energiepauschale bei Krankengeld

Die sogenannte Energiepauschale ist ein echtes Aufreger-Thema. Besonders in der Kritik steht die aktuelle Regelung, dass Rentnerinnen und Rentner kein zusätzliches Geld sehen sollen. Es sei denn, Sie verrichten neben Ihrer Rente einen Minijob.

Etwas einfacher ist es bei Beziehern von Arbeitslosengeld oder "Hartz IV". Doch es gibt noch einige weitere Fälle, bei denen - zumindest für uns - noch nicht ganz klar ist, ob es die Energiepauschale gibt oder nicht. Beispielsweise bei Beschäftigten einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Bezug von Krankengeld: Bekomme ich die Energiepauschale?

Lange standen wir zudem vor dem Rätsel, wie sich der Bezug von Krankengeld auf den Anspruch auf 300 Euro Energiegeld auswirken wird. Mittlerweile sind jedoch die wichtigsten Informationen durchgesickert.

Und die gute Nachricht lautet: Auch das Krankengeld berechtigt Sie für die 300 Euro. Allerdings nur, wenn Ihr Krankengeld im Zusammenhang mit einem aktiven Beschäftigungsverhältnis gezahlt wird - also als Lohnersatzleistung. Das bedeutet also: Sie sind länger als sechs Wochen krank, die Lohnfortzahlung ist ausgelaufen, jetzt gibt es Krankengeld. Ihr Arbeitsvertrag besteht aber weiterhin, er ruht gewissenmaßen. Dann bekommen Sie die 300 Euro Energiepauschale. Allerdings nicht direkt mit dem Krankengeld, sondern über den Umweg Steuererklärung im kommenden Jahr. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Fazit

Sie sind also seit längerer Zeit erkrankt und beziehen Krankengeld? Es besteht allerdings noch ein Arbeitsvertrag? Dann können und sollten Sie sich das Energiegeld mit der Steuererklärung im kommenden Jahr holen.


Kommentare (104)

  • user
    Sylvia
    am 07.10.2022

    Ich bin noch in einem Arbeitsverhältnis aber seit März 2022 Langzeit-krank. Wer bezahlt die Energiepauschale?

    • user
      Christian Schultz
      am 07.10.2022

      Dann zahlt Ihr Arbeitgeber das Krankengeld aus.

  • user
    Anja Wesemann-Klawik
    am 05.10.2022

    Hallo

    Ich beziehe Alg2 und habe seit November 2020 einen 450€ Job.

    Bin seit Januar 22 des öfteren Krankgeschrieben und seit

    August 22 dauerhaft.

    Jetzt habe ich ein Schreiben von meinem Arbeitgeber erhalten,in dem drin steht,daß ich für September keine Lohnfortzahlung mehr bekomme(ins Krankengeld rutsche) und ich daher auch keinen Anschpruch auf die Energiepauschale habe.

    Bei einem 450€ Job und Alg2 hat man keinen Anspruch auf Krankengeld,das habe ich schon in Erfahrung gebracht.

    Aber wie sieht es mit den 300€ Energiepauschale aus?

    Muss mein Arbeitgeber sie mir trotzdem zahlen?

    Mfg Anja

    • user
      Christian Schultz
      am 06.10.2022

      Hallo Anja, wenn Sie einen Minijob ausüben, können Sie sich die 300 Euro im kommenden Jahr über die Steuererklärung holen.

      • user
        Anja Wesemann-Klawik
        am 07.10.2022

        Danke für Ihre Rückmeldung.

        Da ich auch Alg2 beziehe und quasi Aufstocker bin,kann ich keine Steuererklärung machen.

        LG Anja

  • user
    Anja
    am 29.09.2022

    Hallo,

    Ich bis April gearbeitet, dann entlassen und bin seit dem arbeitsverhältnis um Krankengeld. Die 300 Euro benötige ich jetzt und nicht erst mit der. SteuernächstesJahr. Die Kosten sind, jetzt. Andere können die Kosten Stämmen durch die gasumlage. Wie sollen wir es denn schaffen können weil wir es nicht bekommen.

    Ich denke entweder alle sollten es bekommen oder keiner. Jeder hat die Kosten und die im Krankengeld doch nicht weniger.

    Das ist eine Frechheit warum sollen die Leute im Krankengeld ausgegrenzt werden, oder wohnen und heitzen die nicht.

    Und wie gesagt es ist notwendig wegen der Existenz.

    Wo kann ich mich noch Hinwendung, die Regierung interessiert es ja nicht.

  • user
    Jana
    am 26.09.2022

    Hallo

    Ich bin zum 31. August gekündigt worden, war aber ab 30. August krank geschrieben und bin noch krankgeschrieben. Habe ich damit Anspruch auf die Energie Pauschale und wenn ja von wem und wieviel?

    • user
      Christian Schultz
      am 26.09.2022

      Hallo Jana, Sie bekommen das Geld im nächsten Jahr voraussichtlich über die Steuererklärung. Wie das dann genau ablaufen wird, weiß ich aber auch noch nicht.

  • user
    Kathrin
    am 25.09.2022

    Hallo, meine Frage:

    Ich bin seit Oktober 2020 krank und beziehe nun seit 03/22 nach Aussteuerung der Krankenkasse ALG 1 , mein Arbeitsverhältnis ruht derzeit.

    Im Juli hat mir die Arbeitsagentur 100€ Energiepauschale gezahlt. Nun hat mir mein Arbeitgeber im September 300€ überwiesen. Laut Arbeitsagentur darf ich keinerlei Zahlungen aus meinem ruhenden Arbeitsverhältnis bekommen. Was soll ich nun tun ? hier liegt wohl eine Überzahlung vor. Welche Zahlung steht mir zu ?

    Vielen Dank !

    • user
      Christian Schultz
      am 26.09.2022

      Hallo Kathrin, der Gesetzgeber hat bisher nur gesagt, dass es keine doppelte Energiepauschale geben dürfe. Wie das jetzt aber genau geregelt wird, kann ich Ihnen leider noch nicht sagen. Da warten wir auch auf Antworten aus der Praxis.

  • user
    Patrick T
    am 19.09.2022

    Guten Tag Leute ,

    ich bin seit dem 30.April 2022 krankgeschrieben bis heute . Mein Arbeitsvertrag lief nur bis zum 20.7.22. Bin ich berechtigt das Energiegeld zu bekommen?? Wenn ja ? wie und wann?

    Mit freundlichen Grüßen

    • user
      Christian Schultz
      am 19.09.2022

      Hi Patrick, wie das genau laufen wird, wissen wir noch nicht. Aber es ist wahrscheinlich, dass Sie das Geld über die Steuererklärung im kommenden Jahr erhalten können.

  • user
    Miriam Carbon
    am 16.09.2022

    Ich bekomme im September die Energiepauschale von meinem Arbeitgeber unabhängig vom Lohn ausgezahlt (also einfach nur 300€ ohne Gehalt). Das scheint also auch eine Möglichkeit zu sein.

    Bin seit Juni 21 im Krankengeld bzw im Moment nach einer Reha in der Wiedereingliederung und beziehe Übergangsgeld.

  • user
    Susanne Schneider
    am 16.09.2022

    Guten Tag,

    ich bin seit über einem Jahr im Krankengeldbezug.

    Voraussichtlich werde ich ab dem 05. Dezember Urlaub nehmen und somit

    wieder Arbeitsentgelt beziehen.

    Kann ich dann die EPP beantragen oder auch erst im nächsten Jahr

    über die Steuererklärung.

    Susanne Schneider

    • user
      Christian Schultz
      am 16.09.2022

      Hallo Susanne, Sie bekommen die Energiepauschale jetzt demnächst ohnehin vom Arbeitgeber ausgezahlt. Das passiert auch beim Bezug von Krankengeld.

  • user
    Dietmar
    am 10.09.2022

    Hallo,

    ich blicke nicht wirklich durch.

    Mein Arbeitsverhältnis wurde durch den Arbeitgeber aufgrund meiner Erkrankung zum 31.01.2022 gekündigt.

    Schlimm genug.

    Seitdem habe ich bis heute mehrere Operationen hinnehmen müssen und mehrere Rehamaßnahmen absolviert.

    Ich bezog für Januar 2022 regulär Arbeitsentgeld , danach im ständigem Wechsel ALG 1,Krankengeld,Übergangsgeld.

    Derzeit wieder bis zum 27.09 Übergangsgeld aufgrund erneuter Reha, denke danach wahrscheinlich wieder Krankengeld.

    Wie sieht's für mich mit dem Energiebonus aus?

    Habe ich Anspruch?

    Muss ich das beantragen?

    Wenn ja,bei welcher Behörde oder Einrichtung?

    Für klärende Hinweise wäre ich dankbar.

    Ergänzend möchte ich noch zufügen das ich vor kurzem aus dem ersten Entlastungspaket bereits aufgrund Arbeitslosigkeit

    100 € von der Bundesagentur für Arbeit erhalten habe.

    Ich danke allen für aussagefähige Antworten.

    Liebe Grüße

    Dietmar

    • user
      Christian Schultz
      am 12.09.2022

      Hallo Dietmar, leider muss ich sagen, dass ich Ihre Frage auch nicht beantworten kann. Der Gesetzgeber möchte, dass nur eine Energiepauschale ausgezahlt wird. Wie es nun aber ist, wenn Sie "nur" die 100 Euro erhalten haben, weiß ich nicht. Das wird durch die Bundesregierung bisher auch nicht gut kommuniziert.

  • user
    Sylvia Sehr
    am 10.09.2022

    Guten Tag,

    ich bin seit November`20 krankgeschrieben.Am 4.4.22 lief mein Krankengeld aus und ich würde ausgesteuert.Nun bekomme ich zur Zeit Arbeitslosengeld I.Bekomme ich die Energiepauschale?

    • user
      Christian Schultz
      am 12.09.2022

      Hallo Sylvia, ja - sofern Sie noch nichts von der Arbeitsagentur erhalten haben, erhalten Sie das Geld spätestens über die Steuererklärung im kommenden Jahr.

  • user
    Sebastian
    am 07.09.2022

    Guten Tag

    Ich bin seit Ende März krankgeschrieben und habe aufgrund dessen meine Arbeit verloren ab 15.4. bin seitdem im Krankengeldbezug, zusätzlich habe ich eine Privatinsolvenz laufen.

    Habe ich irgendeinen Anspruch auf Hilfe?

    Ich musste schon Corona ohne jeglichen Beistand überstehen und jetzt noch zusätzlich die ganzen Preissteigerungen vom Lebensmittel bis zu den Nebenkosten.

    Ich sehe mich kaum noch in der Lage mein Lebensunterhalt zu finanzieren spätestens wenn die Miete nächstes Jahr nochmals angehoben wird , wird mir das daß Genick gebrochen.

    • user
      Christian Schultz
      am 07.09.2022

      Hallo Sebastian, wie hier im Forum bereits häufig geschrieben: Für diesen Fall liegen uns noch keine Informationen vor. Ich kann mir aber vorstellen, dass Sie das Geld über die Steuererklärung erhalten. Im kommenden Jahr.

  • user
    Annette E.
    am 07.09.2022

    Guten Tag,

    hab eine Frage bzgl. der Auszahlung beim Energiekostenbonus:

    Ich bin seit dem 01.12.21 krank geschrieben und mein bestehendes Arbeitsverhältnis wurde zum 31.12.21 gekündigt. Ab 01.01.22 beziehe ich ...bis jetzt.. ..Krankengeld und habe keine weitere Beschäftigung.

    Hab ich Anspruch auf diesen Bonus? Auf Nachfrage bezahlt weder die Krankenkasse noch das Arbeitsamt den Bonus aus......alle Beispiele beziehen sich nur auf bestehende Arbeitsverhältnisse und Krankengeld.

    Besten Dank im voraus für ihre Antwort

    Wünsche einen sonnigen Tag und verbleibe mit freundlichem Gruß

    Annette

    • user
      Christian Schultz
      am 07.09.2022

      Hallo Annette, wie hier im Forum bereits häufig geschrieben: Für diesen Fall liegen uns noch keine Informationen vor.

  • user
    Silvio
    am 07.09.2022

    Hallo,

    ich beziehe seit 04.01.2022 Krankengeld. Zum 30.06.2022 wurde das Arbeitsverhältnis durch meinen Arbeitgeber gekündigt. Meine Frage ist, von wem bekomme die Energiepauschale, oder geh ich leer aus?

    Mit freundlichen Grüßen

    • user
      Christian Schultz
      am 07.09.2022

      Hallo Silvio, das wissen wir noch nicht. Aber momentan gehen wir davon aus, dass Sie sich das Geld über die Steuererklärung holen können.

  • user
    Patrick W
    am 07.09.2022

    Bin seit Mitte Februar dank corona krank geschrieben und bekomme krankengeld, bin aber noch im festen Arbeitsverhältnis. Zahlt da nun der Arbeitgeber oder muss man jetzt echt extra für die 300 Euro anfangen, eine Steuererklärung zu machen. Bis jetzt hat sich das für mich nicht gelohnt eine Steuererklärung zu machen.

    • user
      Christian Schultz
      am 07.09.2022

      Da zahlt der Arbeitgeber.

  • user
    Kristina Bach
    am 05.09.2022

    Hallo,

    mein Mann ist langzeitkrank und seit dem 15.02. ausgesteuert. Er hat ein ruhendes Arbeitsverhälnis, wurde allerdings zum 30.11.2022 aufgrund Insolvenz seiner Firma gekündigt.

    Hat er die Möglichkeit die 300€ Pauschale zu bekommen?

    Viele Grüße

    Kristina Bach

    • user
      Christian Schultz
      am 05.09.2022

      Ja, spätestens über die Steuererklärung im kommenden Jahr.

  • user
    Karin Frank
    am 04.09.2022

    Ich beziehe seit September 2021 Verletztengeld (Arbeitsunfall) und es wird noch eine Weile dauern. Mein Arbeitsvertrag besteht noch. Wird die

    Energiepauschale über meine Firma bezahlt oder doch erst nächstes Jahr mit der Steuererklärung?

    • user
      Christian Schultz
      am 05.09.2022

      Wir gehen davon aus, dass Verletztengeld genauso behandelt wird wie Krankengeld. Also wird das Geld über die Firma ausgezahlt.

  • user
    Lauhof
    am 03.09.2022

    Hallo, ich beziehe Krankengeld habe keine Arbeitstelle, wie bekomme ich die Energiepauschale?

    • user
      Christian Schultz
      am 03.09.2022

      Das wissen wir noch nicht, da benötigen wir auch noch eine Klarstellung vom Gesetzgeber.

    • user
      Kare
      am 04.09.2022

      Ich bin auch wie viele hier , langzeitkrank im Krankengeldbezug lief der befristete Arbeitsvertrag aus , wenn man ein Jahr Krankengeld bezieht ist eine Steuererklärung nicht sinnvoll , also wo bitte werden Diejenigen dann berücksichtigt ?? Und Krankengeldbezug ist noch weniger als Arbeitslosengeld 1, besonders da man im Krank nix dazuverdienen kann . Also wurde diese Gruppe Menschen wieder völlig ignoriert und vergessen ?!

    • user
      Christian Schultz
      am 05.09.2022

      Das wissen wir noch nicht, dazu haben wir noch keine brauchbaren Informationen erhalten - noch nicht einmal bei den Krankenkassen.

  • user
    Jens
    am 02.09.2022

    Bin seid 12.10.2021 krank geschrieben. Bekomme seid23.11.2021 Krankengeld, habe noch einen bestehenden Arbeitsvertrag .Von wem bekomme ich meine

    Energiepauschale ausgezahlt.

    • user
      Christian Schultz
      am 03.09.2022

      Hallo Jens, in diesem Fall zahlt der Arbeitgeber das Geld aus.

      • user
        Sven Rose
        am 05.09.2022

        Bei mir das gleiche Problem bekommen Krankengeld und habe noch einen bestehenden Arbeitsvertrag.

        Arbeitgeber will den Betrag aber nicht ausbezahlen... An wen muss ich mich dann richten?

  • user
    Christina
    am 01.09.2022

    Hallo,

    meine Mann bezieht seit 03.05.21 Krankengeld, welches aber am 22.08.22 auslief. Er hat einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt. Das Arbeitsverhältnis besteht noch, wurde aber seitens des Arbeitgebers zum 31.10.22 gekündigt.

    Hat er Anspruch auf die Energiepreispauschale und wer zahlt sie ihm aus?

    Viele Grüße, Christina

    • user
      Christian Schultz
      am 01.09.2022

      In diesem Fall besteht zwar ein Anspruch, das Geld bekommen Sie aber vermutlich erst im nächsten Jahr über die Steuererklärung.

  • user
    Kathrin
    am 01.09.2022

    Guten Tag,

    Ich bin seit 16.9.2021 im Krankengeld und befinde mich zur Zeit in einer Reha, erhalte somit Übergangsgeld.

    Mein Arbeitsvertrag besteht weiterhin.

    Erhalte ich das Übergangsgeld, obwohl ich dieses Jahr noch nicht gearbeitet habe?

    • user
      Christian Schultz
      am 01.09.2022

      Hallo Kathrin, Sie meinen vermutlich die Energiepauschale. Ja, wenn es einen noch aktiven Arbeitsvertrag gibt, dann haben Sie auch Anspruch auf die Energiepauschale.

      • user
        Kathrin
        am 02.09.2022

        Hallo Herr Schultz,

        ja natürlich meine ich die Energiepauschale.

        Vielen Dank für ihre schnelle Antwort.

        Mein Arbeitsvertrag ist noch vorhanden. Ich war mir nur nicht sicher aufgrund des Überganggeldes.

  • user
    Hatice
    am 31.08.2022

    Hallo Herr Schultz,

    danke für die Informationen, das hilft echt! Mein Fall: Bin seit einigen Wochen im Krankengeldbezug, hatte bis Sommer einen Midi-Job & einen Mini-Job, jetzt nur noch den Mini-Job. Das ist eine Arbeit auf Abruf und da arbeite ich jetzt nicht, weil ich krank bin und da gibt es eh in dieser Jahreszeit nichts zu arbeiten, erst wieder vor Weihnachten. Aber ich habe einen Vertrag.

    Ich habe verstanden, dass ich die Energiepauschale bekomme. Bekomme ich sie dieses Jahr über den Mini-Job oder muss ich nächstes Jahr eine Steuererklärung machen? Ich bekomme momentan ja kein Gehalt im Mini-Job und zahle mit so wenig Geld auch keine Steuern. Eigentlich wollte ich dem Betrieb vom Mini-Job gar nichts von der Krankheit sagen, weil ich hoffe, dass ich bis zur Weihnachtszeit wieder gesund bin, wenn es da wieder was zu arbeiten gibt, aber die 300 € sind auch wichtig.

    Danke & viele Grüße

    Hatice

    • user
      Christian Schultz
      am 01.09.2022

      Hallo Hatice, ich habe es so verstanden: Wer beim Minijob durch den Arbeitgeber zur Lohnsteuer angemeldet wurde, bekommt das Geld auch über die Firma ausgezahlt. Sonst über die Steuererklärung im kommenden Jahr.

  • user
    Matthias
    am 31.08.2022

    Hallo,

    ich bin nun seit Ende Februar krank geschrieben, habe aber ganz normal die 6 Wochen Lohnfortzahlung erhalten. Danach nun Krankengeld bis zum 15.8 ab da bekomme ich nun Übergangsgeld von der DRV da ich seit dem 16.8 eine Reha mache. Können sie mir sagen wie es sich da mit der Pauschale verhält? Ich habe zwar eine Abrechnung bekommen für September aber da steht nichts drauf. Von wegen Pauschale.

    Vielen Dank für ihre Antwort.

    • user
      Christian Schultz
      am 01.09.2022

      Hallo Matthias, wenn Sie keinen Arbeitsvertrag mehr haben, werden Sie das Geld im kommenden Jahr über die Steuererklärung erhalten.

  • user
    Ute Spaulding
    am 31.08.2022

    Würde im August 21 krank. Bin jetzt noch im Krankengeld welches dann im Dezember ausläuft. Mein Arbeitsvertrag wurde nicht verlängert am 1.12.21.Bekomme ich die Pauschale und von wem? Vielen Dank

    • user
      Christian Schultz
      am 01.09.2022

      Diesen Fall konnte uns eine Mitarbeiterin bei der Krankenkasse auch noch nicht auflösen. Da müssen wir uns noch gedulden.

  • user
    Henry Uhlmann
    am 30.08.2022

    Hallo, ich bin seit dem 18.02.2022 Krankgeschrieben. Bis zum 31.03.2022 erhielt ich Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber und seit dem 01.04.2022 erhalte ich Krankengeld. Zum 15.04.2022 wurde ich vom Arbeitgeber wegen der Krankheit gekündigt. Steht mir die Energiepauschale zu und durch wem bekomme ich sie. Danke für die Antwort.

    Grüße H. Uhlmann

    • user
      Christian Schultz
      am 31.08.2022

      Hallo Henry, das Geld steht Ihnen zu. Aber da Sie zum 01.09. nicht mehr beschäftigt sind, wird es auch nicht über den Arbeitgeber ausgezahlt. Sie müssen sich die Pauschale im kommenden Jahr über die Steuererklärung holen.

  • user
    Schröder Jens
    am 30.08.2022

    Bin seid September 2021 krank geschrieben. Erhalte seid November 2021 Krankengeld . Habe einen bestehenden Arbeitsvertrag. Muss mein Arbeitgeber die Energiepaschale auszahlen.

    • user
      Christian Schultz
      am 31.08.2022

      Ja, wenn der Arbeitsvertrag zum 01.09.2022 noch besteht.

  • user
    Susanne
    am 30.08.2022

    Hallo.

    Ich war von Mai bis Juli in einem Sozialabgabearbeitsverhältnis. Der Vertrag war befristet bis Ende Juli. Doch 3 Tage vor Ende hatte ich einen Arbeitsunfall. Ich bin über 6 Wochen krankgeschrieben, doch das Verletztengeld von der BG solle die Krankenkasse ausbezahlen.

    Ich bin zwar im September nicht in einem Arbeitsverhältnis, aber in diesem Jahr war ich es, wie oben geschrieben, schon für 3 Monate.

    Bekomme ich diese EPP? Muss ich das über die Lohnsteuer beantragen?

    Danke schon für die Antwort!

    VG Susanne

    • user
      Christian Schultz
      am 30.08.2022

      Hallo Susanne, aktuell wäre das über die Steuererklärung im nächsten Jahr möglich.

  • user
    Hannelore
    am 30.08.2022

    Hallo,

    wer zahlt die Energiepauschale aus,wenn man ab 1.5.2022 Erwerbsunfähigkeitsrente bekommt und aber beim Arbeitgeber noch das Arbeitsverhältnis besteht,da vielleicht stundenweise ab Ende des Jahres gearbeitet wird.

    Ende Krankengeldbezug war 1.7.2022

    Für eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Grüßle

    Hannelore

    • user
      Christian Schultz
      am 30.08.2022

      Hallo Hannelore, soweit ich weiß, können Sie sich Ihr Geld dann über die Steuererklärung im nächsten Jahr holen. Denn Sie waren ja in diesem Jahr in einem Angestelltenverhältnis.

  • user
    Amer
    am 29.08.2022

    Hallo

    ich hate eine OP gemacht von 06.08.21

    und ich nehme Verletztengeld bis heute

    aber Meine Arbietvertrag Gendet Am 31..07.22 .und ich nehme Verlitzten geld von krankenkasse (BG verkehr).

    kann ich 300 euro nehmen ? und wie ?

    Danke

    • user
      Christian Schultz
      am 30.08.2022

      Hallo Amer, wie es in diesem Fall ist, wissen wir noch nicht genau. Da müssen Sie sich bitte noch etwas gedulden.

  • user
    Sandy Hildebrand
    am 29.08.2022

    Hallo, ich bin seit dem 01.03.21 krank geschrieben und habe bis zum 14.08.22 Krankengeld bezogen. Ab dem 15.08.22 erhalte ich nun gar kein Geld mehr, obwohl ich weiterhin krank geschrieben bin. ALG 1 bekomme ich auch nicht.

    Bekomme ich dann die 300€ nicht?

    Vielen Dank

    • user
      Christian Schultz
      am 29.08.2022

      Zumindest nicht direkt über den Arbeitgeber. Aber es besteht die Chance, dass Sie das Geld im kommenden Jahr über die Steuererklärung bekommen können.

    • user
      Christian Schultz
      am 30.08.2022

      Hallo Sandy, wenn Sie neben dem Krankengeld noch einen Arbeitsvertrag hatten, sollte es auch einen Anspruch auf die Pauschale geben. Dann allerdings erst im nächsten Jahr mit der Steuererklärung.

  • user
    Schirmer
    am 29.08.2022

    Ich bin ausgesteuert bekomme seit 24.12.2021 Nahtlosigkeitsregelung mein Arbeitsverhältnis ruht. Wer zahlt die Energiepauschale?

    Danke

    • user
      Christian Schultz
      am 29.08.2022

      In diesem Fall die Arbeitsagentur.

  • user
    Christiane Bischoff
    am 28.08.2022

    Hallo

    Ich bin seit 10.06. krank geschrieben nach einer Operation und jetzt bekomme ich seit 22.07. Krankengeld. Bin noch bis 31.08. krank geschrieben und werde wohl weiterhin noch krank sein. Wer bezahlt mir die EPP in diesem Fall?

    Gruß Christiane

    • user
      Christian Schultz
      am 29.08.2022

      Hallo Christiane, das wäre in Ihrem Fall dann der Arbeitgeber.

  • user
    Alfred
    am 28.08.2022

    Guten Tag Herr Schulz, es ist alles etwas durcheinander mit der Energiepauschale deshalb folgende Frage:

    Ich bin seit dem Januar 2022 krank und erhalte zur Zeit durchgehend Krankengeld von meiner Krankenkasse.

    Wie erhalte ich jetzt da ich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis bin die Energiepauschale ? Wird diese von der Krankenkasse ausgezahlt oder durch den Arbeitgeber ?

    Wenn es durch den Arbeitgeber ausgezahlt wird wie verhält es sich dann mit den Abgaben wie Steuer, Sozialversicherungsbeiträge ect.

    Wenn ich den Brutto/Netto Rechner bemühe ist alles steuerfrei. Das wäre aber ungerecht gegenüber Arbeitnehmer die täglich zur Arbeit gehen, dort findet eine volle Versteuerung statt.

    Im Voraus vielen Dank für Ihre Information.

    Mit freundlichen Gruß

    Alfred

    • user
      Christian Schultz
      am 29.08.2022

      Hallo Alfred, auch für uns sind die Infos rund um die Energiepauschale verwirrend. Aber in Ihrem Fall müsste der Arbeitgeber das Geld auszahlen. Nach unseren Informationen muss es auch versteuert werden.

  • user
    M.Post
    am 25.08.2022

    Hallo,

    ich bin seit Anfang Januar 2022 AU, Krankengeld seit Mitte Februar 2022, unbefristet angestellt, habe meine Lohnabrechnung für August erhalten ohne Angaben der Energiepauschale. Wenn ich Sie richtig verstehe, bekomme ich die Energiepauschale mit meiner Steuererklärung? Wenn ich keine mache oder besser gesagt befreit bin lt meinem Steuerberater, hab ich Pech gehabt???

    Steht die Energiepauschale mit auf meiner Lohnabrechnung, muss mein Arbeitgeber diese bezahlen?

    Danke Ihnen für die Info.

    VG M.Post

    • user
      Christian Schultz
      am 26.08.2022

      Nach unseren Informationen muss der Arbeitgeber die Energiepauschale auszahlen. Aber wie Sie selbst schon gesehen haben, herrscht um dieses Thema viel Verwirrung - auch bei den Organisationen und Krankenkassen, die es eigentlich wissen müssten.

  • user
    Andrea E.
    am 25.08.2022

    Hallo,

    erst einmal vielern Dank für Ihre tollen Beiträge und Unterstützung.

    Ich war krank von FEB21 bis 25.03.22 und bezog Krankengeld. Dann habe ich 25.03.-24.05.22 gearbeitet.

    Nun bin ich seit dem 25.05.22 wieder bis auf weiteres krank und erhalte seit dem 05.07.22 erneut Krankengeld. Wie verhält es sich da mit der Energiepauschale? Zahlt mein Arbeitgeber? Ich befinde mich in einer ungekündigten Arbeitsverhältnis.

    Herzlichen Dank und viel Grüße Andrea

    • user
      Christian Schultz
      am 26.08.2022

      Ja, da sollte der Arbeitgeber das Geld überweisen.

  • user
    Uwe Baumgärtner
    am 25.08.2022

    Die Energiepauschale soll doch JETZT entlasten und nich erst in 1 Jahr!

    Wenn das Arbeitsverhältnis im Krankengeld noch besteht, warum zahlt es dann nicht der Arbeitgeber im September, Oktober aus?

    Das verstehe ich nicht und bedarf dringend einer Überarbeitung.

    LG

    Uwe

  • user
    Melanie Becker
    am 25.08.2022

    Unser Mitarbeiter ist seit 03.05.2022 aus unserer Lohnfortzahlung raus und erhält seitdem Krankengeld. Er ist noch krankgeschrieben. Er war aber zwischendurch schon mal stundenweise im Dienst als Wiedereingliederung.

    Bekommt er von uns als Arbeitergeber die 300 Euro Energiepauschale ausgezahlt? Nur alleine von 300 Euro werden dann ja keine Steuern abgezogen, richtig?

  • user
    Natascha Viebranz
    am 25.08.2022

    Hallo,

    Ich habe dieses Jahr bis zum 01.04.22 gearbeitet, und bin dann krank geworden. Mir wurde in meiner Krankheit zum 31.07.22 gekündigt. Ich beziehe weiterhin Krankengeld und kein ALG1...

    Jetzt stellt sich mir die Frage, bekomme ich die Energiepauschale und wenn ja, wie?

    Lieben Gruß Natascha Viebranz

    • user
      Christian Schultz
      am 25.08.2022

      Hallo Natascha, diese Frage konnte mir bisher noch niemand beantworten - auch nicht bei der Krankenkasse.

      • user
        Natascha Viebranz
        am 25.08.2022

        Schade, trotzdem vielen Dank!!

    • user
      Susanne
      am 29.08.2022

      Ist bei mir auch so.

      Mir wurde während ich im Krankengeld war gekündigt. Bekomme nun zwar weiter Krankengeld, aus allen "Hilfen" des Staates falle ich jedoch raus. Gerade wo jemand dringender Hilfe benötigen würde.

  • user
    Sylvia Göbbels
    am 24.08.2022

    Guten Tag.

    So viele unterschiedliche Informationen... Bin seit Juni 2021 krankgeschrieben. Beziehe Krankengeld und habe einen bestehenden Arbeitsvertrag. Überweist mein Arbeitgeber die Energie pauschale oder muss ich wahrhaftig über den Winter hinaus bis zur Steuererklärung 2023 auf das mir zustehende Geld warten??? Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe mir zu Antworten. Sylvia Göbbels

    • user
      Christian Schultz
      am 25.08.2022

      Hallo Sylvia, nach unseren letzten Informationen überweist in Ihrem Fall der Arbeitgeber die Energiepauschale.

  • user
    Rieke
    am 24.08.2022

    Hallo Herr Schulz,

    habe ich einen Anspruch auf Energiepauschale bei folgender Situation:

    ich bekam Krankgeld als Lohnersatz vom 06.10.21 bis 28.03.2022, danach

    Übergangsgeld wegen Reha vom 29.03.22 bis 03.05.22 ab

    04.05.2022 bekam ich AlG I (Nahtlsigkeitsgeld) bis 12.08.2022. Einstellung da mir eine befristete

    volle Erwerbsminderungsrente rückwirkend ab 01.03.2022 bewilligt wurde (Umdeutung des Rehantrages in Erwerbsmindrungsantrag)

    Im Juli hatte ich ja ALG I bekommen. Hab ich da ein Anspruch auf die Energiepauschale?

    Weiterhin habe ich ein bestehendes Arbeitsverhältnis, das derzeit ruht.

    Vielen Dank für Ihre Mühe und die tollen Beiträge!

    • user
      Christian Schultz
      am 24.08.2022

      Hallo Rieke, davon gehe ich aus. Allerdings erst über die Steuererklärung im kommenden Jahr.

  • user
    Sebastian
    am 23.08.2022

    Hallo, ich bin seit dem 04.05.22 krankgeschrieben und demnach nach leider auch schon im krangengeld. Nach einem reha Abbruch und neuer reha im September, fange ich hoffentlich Mitte Oktober wieder an zu arbeiten, zahlt mein Arbeitgeber mir trotzdem die pauschale aus oder geht das dann auch nur über die Erklärung im nächsten Jahr, was natürlich dann überhaupt nicht hilft.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sebastian

    • user
      Christian Schultz
      am 23.08.2022

      Hallo Sebastian, ich gehe davon aus, dass in Ihrem Fall der Arbeitgeber die Pauschale auszahlen wird.

  • user
    Christian
    am 22.08.2022

    Hallo,

    ich verstehe nicht ganz wann der Arbeitgeber die Energiepauschale auszahlen & wann man sie über die Steuererklärung holen muss. Das Arbeitsverhältnis meiner Teilzeitstelle besteht noch, wobei ich hier seit Mitte des Jahres im Krankengeldbezug als Lohnersatz bin. Daneben beziehe ich seit kurzem Teilerwerbsminderungsrente. Kann ich meinen Arbeitgeber bitten dass er mir die Pauschale auszahlt bzw. ist er dazu verpflichtet?

    Vielen Dank vorab & Grüße

    • user
      Christian Schultz
      am 22.08.2022

      Hi Christian, nach unseren aktuellen Informationen MUSS der Arbeitgeber in diesem Fall die Pauschale auszahlen. Das habe ich letzte Woche von einer Krankenkasse erfahren. Aber selbst da konnte mir die Sachbearbeiterin nicht alle Fragen beantworten - es herrscht leider ziemlich viel Durcheinander.

  • user
    Carina
    am 22.08.2022

    Hallo,

    ich habe ein befristetes Arbeitsverhältnis, das Ende diesen Monats, also 08.2022, endet.

    Bin in der 15. Woche AU und bekomme inzwischen Krankengeld.

    Bin ich jetzt definitiv knapp an den 300,- vorbeigeschlittert??

    Oder reicht es, dass in 2022 ein Beschäftigungsverhältnis bestand?

    Sollte ich einen Minijob schaffen (Depressionen..), MUSS dieser im September liegen oder "nur" in 2022?

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Carina

    • user
      Christian Schultz
      am 22.08.2022

      Hallo Carina, ich gehe davon aus, dass Sie in diesem Fall die Steuererklärung im kommenden Jahr machen müssen. Aber wie schon oft hier geschrieben: Wir erfahren auch immer wieder neue Infos, die wir regelmäßig hier posten werden.

  • user
    Uwe
    am 21.08.2022

    Bin seit Mitte Februar im Krankengeld nach Krank Meldung 1.1.22 mit Lohnfortzahlung

    Zahlt der Arbeitgeber das Energiegeld zum 1.9.22 aus?

    • user
      Christian Schultz
      am 22.08.2022

      Wie gesagt, wir bekommen hier fast täglich neue Meldungen rein. Mein aktueller Stand ist, dass es in diesem Fall genau so wäre.

  • user
    Ingrid
    am 19.08.2022

    Hallo,

    wie verhält es sich, wenn jemand Krankengeld bekommt aber zusätzlich noch einen Aushilfsjob hat. Bekommt er es dann über den Arbeitgeber vom Aushilfsjob oder muss er es sich auch über die Steuererklärung am Jahresende holen?

    Gruß

    Ingrid

    • user
      Christian Schultz
      am 19.08.2022

      Hallo Ingrid, im Moment sind noch einige Fragen offen. Wir bekommen immer wieder neue Informationen. In Ihrem Fall sollte das Geld allerdings über den Arbeitgeber (der Hauptstelle) ausgezahlt werden - wenn es einen ruhenden Arbeitsvertrag gibt.

  • user
    EVE
    am 18.08.2022

    Bin im Krankengeld ohne das ich einen Arbeitgeber habe, beim Arbeitsamt bin ich auch abgemeldet worden ,ich bin da sicher nicht die einzige wo bleibt da unsere Energiepauschale?

    • user
      Christian Schultz
      am 19.08.2022

      Nach meinen jetzigen Kenntnissen gibt es in diesem Fall keine Energiepauschale.

      • user
        Rebekka
        am 26.08.2022

        Ich dachte sie setzten sich für uns ein. Ich sitze zuhause und heuke weil ich meine Wohnung bald verlieren werde da ich als sozialarbeiterin all die kosten nicht zahlen kann. Ich bin krankgeschrieben aber der befristete Vertrag ist ausgelaufen...nun bekomme ich gar nichts. Ich hab enoch 300 euro und eine kaputte waschmarschine, zahle von 1300 euro 920 euro miete und fixkosten...und muss bald 1200 Nachzahlung hinblättern. 3ien schwerbehinderung habe ich auch...Nach 2 Monaten mietrückstand darf der Vermieter fristlos kündigen. Was soll ich ihrer Meinung nach tun?

        Ich komme aus einer armen Familie, ich freund emich mit dme gedanken an bald obdachlos zu sein.

        • user
          Christian Schultz
          am 29.08.2022

          Natürlich setzt sich der SoVD - wie auch andere Verbände - vehement für bessere Lösungen ein. Aber die Gesetze machen nicht wir, sondern die Politik. Aber klar, wir werden weiter für Verbesserungen dranbleiben.

  • user
    Emilio
    am 18.08.2022

    Hallo

    Ich bin seit Dezember 2021 Krankgeschrieben

    Und seit Januar 2022 kriege ich Krankengeld aber mein Arbeitsvertrag ist ende Februar abgelaufen und hab kein neue Arbeitsvertrag gekriegt und jetz kriege ich immer noch krankengeld ohne ein Arbeitsvertrag und jetz mache ich ein Minijob das heißt Minijob und krankengeld , kriege ich die Energiepauschale ?

    Und von wem?

    Mfg

    Emilio

    • user
      Christian Schultz
      am 19.08.2022

      Hallo Emilio, ja - wegen des Minijobs. Sie müssen dann im kommenden Jahr eine Steuererklärung einreichen.

  • user
    Martina
    am 18.08.2022

    Hallo - bin seit 4. Juli krank und bekomme bis einschl. 14.8 meine Lohnfortzahlung. Ab dem 15.8. dann aber Krankengeld. Bin bis zum 26.8. jetzt erst mal krankgeschrieben . Bekomme ich die 300,-- EUR auch erst bei der nächsten Steuererklärung?! Danke

    • user
      Christian Schultz
      am 19.08.2022

      Hallo Martina, wir bekommen immer mal wieder neue Infos rein. Demnach soll in Ihrem Fall der Arbeitgeber die Pauschale auszahlen.

  • user
    Ingrid
    am 17.08.2022

    Hallo ich bin seit 20.12.2021 krankgeschrieben und seit dem 31. Januar im Krankengeld Bezug.

    D.h. ich habe in diesem Kalenderjahr noch nicht gearbeitet, wer zahlt die Energiepauschale? Muss ich bei ohnehin nur 70 % Krankengeld wirklich auf die Entlastung der nächsten Steuer Erklärung warten?

    Gruß Ingrid

    • user
      Christian Schultz
      am 18.08.2022

      Hallo Ingrid, ja - aktuell ist die Lage leider so.

  • user
    Torsten Haase
    am 15.08.2022

    Hallo

    ich habe bis zum 31.7.2022 bei der post gearbeitet , bin seit den 1.8.2022 arbeitslos . aber noch krankl geschrieben , steht mir die energie pauschale auch zu ? und wenn ja wie bekomme ich die

    Gruß Torsten Haase

    • user
      Christian Schultz
      am 17.08.2022

      Hallo Torsten, ja klar, Sie haben ja 2022 gearbeitet. Die bekommen das Geld im nächsten Jahr über die Steuererklärung.

Neuen Kommentar schreiben

Das Feld Name muss ausgefüllt sein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Das Feld E-Mail muss ausgefüllt sein.
Die eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt.
Der Kommentar darf nicht leer sein.
Bitte stimmen Sie der Datenschutzbestimmungen zu.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.