Direkt zu den Inhalten springen

Befristete EM-Rente verlängern: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Behinderung Armut Gesundheit

Wenn Sie das erste Mal eine Erwerbsminderungsrente beziehen, erhalten Sie diese in der Regel auf Zeit. Das bedeutet: Ihre EM-Rente ist befristet und läuft nach einer bestimmten Phase aus. Doch wann ist der beste Zeitpunkt, sich um die Verlängerung Ihrer Rente zu kümmern?

Frau verzweifelt am Telefon

Erwerbsminderungsrente befristet – wann sollte man sich spätestens um die Verlängerung kümmern?

Das Thema Erwerbsminderungsrente spielt in der Sozialberatung des SoVD eine herausgehobene Rolle. Die meisten EM-Renten sind zunächst befristet, maximal auf drei Jahre. Das bedeutet allerdings, dass Ihre Rente auch kürzer bewilligt werden kann. Falls Sie noch ganz am Anfang stehen und sich gerade mit den wichtigsten Fragen zum Antrag beschäftigen, empfehlen wir Ihnen zunächst diesen Beitrag:

Erwerbsminderungsrente beantragen – 3 Tipps für einen positiven Ausgang

Kann ich auch eine unbefristete Erwerbsminderungsrente erhalten?

Na klar, dieser Fall ist gar nicht so selten. Zwar werden die meisten EM-Renten zunächst befristet bewilligt. Doch wenn der Gutachter der Rentenversicherung zu dem Ergebnis kommt, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass der Grund für Ihre Erwerbsminderung kuriert werden kann – dann gewährt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) sofort eine unbefristete Erwerbsminderungsrente.

Eine andere Möglichkeit sieht wie folgt aus: Sie erhalten zunächst eine befristete EM-Rente für drei Jahre. Nach dem Ablauf dieser Zeit gewährt der Rententräger weitere drei Jahre und anschließend zum dritten Mal.  Insgesamt kommen Sie also auf neun Jahre, in denen Ihre Erwerbsminderungsrente befristet war. Wenn Sie nun immer noch nicht arbeiten können und es zu einer dritten Verlängerung käme, müsste Ihre EM-Rente nun auf Dauer ausgezahlt werden.

Wann muss ich mich um die Verlängerung meiner EM-Rente kümmern?

Normalerweise erhalten Sie ungefähr fünf Monate vor dem Auslaufen Ihrer Erwerbsminderungsrente Post. In dem Brief erklärt die Rentenversicherung, dass Ihre EM-Rente bald ausläuft und liefert Ihnen auch gleich das passende Formular für die Weiterbewilligung.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie die Unterlagen kurzfristig einreichen. Lassen Sie Ihren Antrag nicht zu lange liegen, denn der Rententräger braucht häufig eine ganze Weile, um Ihre Dokumente zu prüfen.

Wenn Sie eine befristete EM-Rente erhalten, sollten Sie also spätestens fünf Monate vor dem Ende der Zahlung Ihren Antrag zur Weiterbewilligung auf den Weg bringen.

Muss ich noch zusätzliche Unterlagen für die Weitergewährung einreichen?

Das ist sogar sehr sinnvoll. Die Mitarbeiter der Rentenversicherung sind darauf angewiesen, aktuelle Befundberichte Ihrer behandelnden Ärzte in der Hand zu haben. Nur so kann eingeschätzt werden, wie sich Ihr Gesundheitszustand in der Zwischenzeit entwickelt hat. Mit möglichst konkreten und neuen Befundberichten stehen die Chancen gut für eine kurze Bearbeitungszeit. So haben alle etwas davon – die Rentenversicherung und natürlich Sie persönlich.

Es kann vorkommen, dass die DRV eine weitere persönliche Begutachtung anordnet. Das verzögert die Bearbeitungszeit, wenn der Termin beim Gutachter erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist.

„Sowohl bei der EM-Rente als auch beim Schwerbehindertenausweis kommt es immens auf die Berichte Ihrer Ärzte an. Mit aussagekräftigen und aktuellen Befundberichten können Sie Ihr Verfahren deutlich vereinfachen.“

Christian Schultz, SoVD Schleswig-Holstein

Wer kann mir bei der Verlängerung meiner Erwerbsminderungsrente helfen?

Wenn Sie Unterstützung benötigen, sollten Sie es zunächst bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung versuchen. Die Kollegen dort können Sie durch das Antragsformular führen und ggfs. Kopien von den Befundberichten Ihrer Ärzte machen. Das ist für Sie kostenlos.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, eine offizielle Stelle der DRV aufzusuchen – oder falls es anderweitige Schwierigkeiten gibt – dann können Sie sich gern an den Sozialverband wenden. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch in der Geschäftsstelle in Ihrer Nähe, ob dieser Service dort möglich ist. Nicht alle Beratungsstellen des SoVD haben die Kapazitäten, den Antrag mit Ihnen gemeinsam durchzugehen.

Der Sozialverband Deutschland hilft in sozialen Angelegenheiten. Wir vertreten unsere Mitglieder bis zum Sozialgericht, unter anderem bei Auseinandersetzungen rund um das Thema Rente und Behinderung.

Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? 


Kommentare (79)

  • user
    Romi
    am 07.08.2022

    Hallo, ich habe auch eine frage

    Ich bin von reha arbeitsunfähig entlassen und ich mußte antrag auf erwerbsminderung stellen. Mir fehlt leider paar Monaten von Wartezeit,sonst alles gut.

    Also ich bin erwerbsgemiendert aber wegen fehlzeiten ich beziehe Geld von sozialamt nicht von Rentenkasse.

    Jetz meine Frage ist, wo muß ich antrag auf Verlängerung des erwerbsminderung stellen, wen ich von Rentenkasse keine Geld bekommen? Oder wie geht es weiter?Danke

    • user
      Christian Schultz
      am 08.08.2022

      Hallo Romi, Sie sollten sich zunächst einmal persönlich beraten lassen, ob die Versicherungszeiten zur EM-Rente tatsächlich nicht erfüllt sind. Wenn das allerdings so ist, können Sie Ihre Grundsicherung im Sozialamt verlängern lassen.

      • user
        Romi
        am 08.08.2022

        Ya, ich habe mich schon beraten lassen und Wartezeiten sind nicht erfüllt,deshalb ich bekommen geld von Sozialamt.

        Wen ich Grundsicherung verlängern will, dann Sozialamt schaltet ein Gutachter ein zum überprüfen meine Erwerbsfähigkeit ?

        • user
          Christian Schultz
          am 09.08.2022

          Das kann vorkommen, in vielen Fällen wird das aber nicht immer aufs Neue geprüft.

  • user
    Silke Burkart
    am 02.08.2022

    Hallo,

    meine EU-Rente läuft am 28.02.2023 aus. Im Vorfeld der Verlängerung habe ich bei meiner Psychiaterin und Psychologin

    angefragt, ob sie mir Befundberichte schreiben können. Beide haben das abgelehnt mit der Begründung, das erst Berichte geschrieben

    werden, wenn sie von der DRV aufgefordert werden ( Abrechnungsproblem). Wenn ich es trotzdem unbedingt vorher möchte, muss ich es selbst bezahlen.

    Das sehe ich irgendwie nicht ein. Überall steht, dass solche Dinge wie Befunde im Zuge eines Antrags von der RV übernommen werden.

    Aber so ist es mir nicht möglich, mit dem Verlängerungsantrag bereits Befunde mitzuschicken.

    Sind diese Aussagen meiner Ärzte so richtig?

    Ich bin natürlich auch sehr daran interessiert, dass mein Verlängerungsantrag so schnell wie möglich bearbeitet wird.

    MfG

    Silke Burkart

    • user
      Christian Schultz
      am 06.08.2022

      Hallo Silke, mit den Abrechnungsmodalitäten zwischen Arzt und Rentenkasse bin ich leider nicht so im Detail vertraut. Ich denke aber, dass Ihre Therapeuten da recht haben. Wenn diese allerdings ihre Berichte zügig anfertigen, sobald die DRV diese anfragt, sollte Ihr Antrag dennoch zeitnah bearbeitet werden können.

  • user
    Martin
    am 15.07.2022

    Hallo

    Ich beziehe seit 2013 EM Rente. Ich bin 33 Jahre alt. Den letzten Antrag auf weiterzahlung habe ich im November abgeschickt und meine EM Rente wurde zum 3x verlängert bis Mai 2025. Gestern bekomme ich einen Brief von der DRV wo drinsteht "Nachprüfung der Rente"

    Ich gehe nach wie vor zum Psychologen und 3x die Woche zur Ergotherapie ebenfalls besuche ich regelmäßig meinen Hausarzt aufgrund meiner Erkrankungen. Was genau wird jetzt bei der Nachprüfung gemacht? Ich habe mir das Schreiben durchgelesen und glaube sie wollen vermehrt wissen ob ich eine Nebenbeschäftigung oder selbständige Arbeit nachgehe was ich aber nicht mache.

    Ich habe einen Schwerbehindertenausweis und bin wie gesagt seit 2013 in EM Rente. Ich war die letzten 2 Jahre nicht auf Reha und in keiner Klinik. Kann die DRV mir Steine in den Weg legen oder muss ich mir keine Sorgen machen?

    • user
      Christian Schultz
      am 18.07.2022

      Hallo Martin, wie immer im Sozialrecht kommt es hier auf die Details an, die wir nicht kennen und daher auch nicht im Forum auflösen können. Sie sollten das erst einmal ganz entspannt angehen, da Sie ja dauerhaft in ärztlicher Behandlung sind. Und darauf kommt es am Ende an.

  • user
    Kathrin
    am 13.07.2022

    Ich habe eine Erwerbsminderungsrente von 01.10.2014 - 30.09.2017 und dann versucht zu arbeiten, hat leider nicht geklappt, Erwerbsminderungsrente wurde dann von 01.10.2018 bis 30.09.2020 rückwirkend verlängert und dann nochmals auf Antrag von 01.10.2020 bis 30.09.2022 verlängert und jetzt habe ich nochmal einen neuen Antrag eingereicht, da letztes Jahr meine Reha abgelehnt worden ist. Nun meine Frage, es sind 8 Jahre vergangen, kann es sein, dass jetzt für nur ein Jahr bewilligt wird oder das ich durch die Ablehnung der Reha nun meine Rente bis 67 Jahre unbefristet bekomme????

    Danke für eine schnelle Rückmeldung. Kathrin

    • user
      Christian Schultz
      am 13.07.2022

      Hallo Kathrin, am Ende hängt die Dauer der Weiterbewilligung von den Arztberichten ab. Also der Prognose, wie lange Sie wohl noch erwerbsgemindert sein werden. Das kann ein Jahr sein, aber auch länger - so dass Sie dann nahtlos in die Altersrente wechseln können.

  • user
    Ralf Müller
    am 07.07.2022

    Hallo Herr Schultz,

    Ich habe eine befristet EM Rente die 02/23 endet ich ziehe zum 01.10 um im gleichen Bundesland bisher DRV Karlsruhe jetzt dann Stuttgart),darf ich den Weiterbewilligungsantrag noch im September 2022 stellen um noch bei der gleichen DRV Stelle bewertet zu werden,oder muß ich bei der neuen DRV Stelle den Weiterbewilligungsantrag stellen (Habe Sorge das an der neuen Stelle,auch neuer Sachbearbeiter zu meinem ungunsten entschieden wird),die gleiche Frage stellt sich bei meinem Schwerbehindertenausweis der 12/22 endet.

    • user
      Christian Schultz
      am 07.07.2022

      Hallo Ralf, viel früher als fünf Monate vor dem Auslaufen macht es keinen Sinn, die Weiterbewilligung zu beantragen. Aber beim Wechsel der zuständigen Behörde sehe ich keine Probleme. Auch nicht mit Bezug auf den SB-Ausweis.

  • user
    Kraus
    am 30.05.2022

    Guten Tag Herr Schulz

    Eine frage habe ich,meine Erwerbsminderungsrente endend nach 9 Jahren,muss man trotzdem ein Antrag stellen auf fortzahlung ,oder geht es automatisch auf unbefristet?

    MfG Peter Kraus

    • user
      Christian Schultz
      am 30.05.2022

      Das müsste eigentlich aus Ihren Unterlagen hervorgehen. Wenn dort nichts steht, stellen Sie zur Sicherheit lieber einen Antrag.

  • user
    Nedka Ivanova
    am 19.05.2022

    Guten Tag Herr Schultz,

    Ich habe die Zulassung für EM für drei Jahre erhalten und die Frist endet im Februar 2024. Ich habe 8 Monate Zeit, um das Renteneintrittsalter für die Grundrente zu erreichen (01.11.2024) Können Sie mir raten, wie ich vorgehen soll?

    Soll ich eine Verlängerung meines EM beantragen oder mich arbeitslos melden?

    Ich verstehe, dass es Zeit gibt, aber ich möchte rechtzeitig informiert werden, um Problem zu lösen.

    Vielen Dank! Nedka Ivanona

    • user
      Christian Schultz
      am 20.05.2022

      Hallo Nedka, ich habe Ihre Frage nicht ganz verstanden. Welchen Zusammenhang sehen Sie hier zwischen Ihrer EM-Rente und der Grundrente? Ich empfehle Ihnen, dass Sie sich kostenlos bei der Deutschen Rentenversicherung beraten lassen.

    • user
      Nedka Ivanova
      am 25.05.2022

      Vielen Dank!

      Die Beziehung besteht darin, dass die EMRente bis 29.02.2024 gewährt wurde. Meine Altersrente beginnt ab 01.11.2024.

      Meine Frage war, wie es für mich am besten ist, die Zeit zwischen 29.02.2024 und 01.11.2024 zu tun. Dies sind 8 Monate, in denen eine Rente endet und die andere nicht gewährt wird.

      Ich werde Ihren Rat befolgen und Rücksprache mit der Deutschen Rentenversicherung halten.

      Grüße N. Ivanova

      • user
        Christian Schultz
        am 25.05.2022

        Okay, verstehe. Um diese Frage zu beantworten, muss man allerdings Ihre ganze Situation kennen. Am naheliegendsten ist wohl, die EM-Rente rechtzeitig zu verlängern. Aber wie gesagt - das muss man sich für Ihre Situation im Detail anschauen.

  • user
    Tabea Serth
    am 26.04.2022

    Hallo !

    Ich habe Mal eine ganz andere Frage . Wenn die volle Erwerbsunfähigkeitsrente unbefristet bis zum Eintritt ins offizielle Rentenalter gezahlt wird , muss man dann einen Antrag auf Altersrente stellen ? Oder wird die Rente automatisch umgewandelt . Ich habe Mal irgendwo gelesen das die Altersrente nicht niedriger sein darf als die Erwerbsunfähigkeitsrente . Das das aber nur gilt wenn die Renten nahtlos ineinander laufen .

    Mfg Tabea Serth

    • user
      Christian Schultz
      am 26.04.2022

      Hallo Tabea, so ist es. Bei nahtlosem Übergang gilt ein Bestandsschutz bei der Höhe der Altersrente. Normalerweise endet die EM-Rente beim Erreichen der Regelaltersgrenze und die Rente wird umgewandelt. Ich empfehle aber immer, dass man drei, vier Monate vorher Kontakt zur Rentenversicherung aufnimmt und ggfs. einen Antrag auf Altersrente stellt.

  • user
    Petra Jeß
    am 30.03.2022

    Hallo Herr Schultz,

    die Rentner dürfen sich über eine Erhöhung ab Sommer freuen. gilt dies auch voll umfänglich für laufende EM-Renten, also werden diese wie reguläre Altersrenten behandelt, oder ist die Rentenerhöhung hier gestaffelt und wenn ja, wie sieht diese Staffelung aus?

    Danke im Voraus für Ihre Info.

    • user
      Christian Schultz
      am 30.03.2022

      Hallo Petra, die jährlichen Rentenerhöhungen erhöhen stets den sogenannten Rentenwert. Da dieser dann für die Berechnung aller gesetzlichen Renten verwendet wird, erhöhen sich zum Beispiel auch Erwerbsminderungsrenten. Mehr zur Rentenformel finden Sie hier: https://www.sovd-sh.de/aktuelles/meldung/wie-viel-rente-bekomme-ich-die-rentenformel-kurz-und-knapp-erklaert

      • user
        Petra
        am 15.04.2022

        Hallo Herr Schultz,

        inzwischen sieht es wohl so aus, dass die EM-Renten von dieser Erhöhung nur dann profitieren, wenn wenn sie vor dem 01.01.2109 bezogen wurde. Für alle EM-Renten, die danach bezogen wurden und werden, soll es eine wirksame Erhöhung zum Jahr 2024 geben. Damit gehe ich als EM-Rentenbezieher vom Herbst 2020 leider erstmal leer aus. Und gleich mir sicher viele andere auch.

        • user
          Christian Schultz
          am 19.04.2022

          Hallo Petra, das stimmt so nicht ganz. Die Rentenerhöhung im Juli gilt für alle Rentenarten - auch bei denen, die wegen Erwerbsminderung gezahlt werden. Was Sie meinen, ist die geplante Sondererhöhung, zu der es gerade einen Gesetzentwurf gibt. Damit sollen nur Renten einmalig erhöht werden, die zwischen 2001 und Ende 2018 erstmals ausgezahlt wurden. Hintergrund ist, dass diese EM-Renten schlechter berechnet wurden als die aktuellen.

          • user
            Petra
            am 25.04.2022

            Hallo Herr Schultz,

            danke, dass Sie mir hier auf das richtige Fahrrad helfen.

            Es bleibt eine kleine Freude, die hoffentlich nicht von der Erhöhung der Krankenkassenbeiträge aufgefressen wird :-)).

            Dankeschön!

  • user
    Petra
    am 16.03.2022

    Hallo, ich möchte an dieser Stelle einfach mal allen, die eine befristete EM oder andere Rente bekommen, Mut machen: Lassen Sie sich nicht von der DRV, von Ihrer Krankenkasse oder anderen Institutionen abschrecken. Treten sie höflich, aber bestimmt auf. Das ist schwer, weiß ich aus eigener Erfahrung. Oft bekommt man das Gefühl vermittelt, man sei ein Bittsteller , oder verlange Unmögliches. Geben Sie aber nicht auf und holen Sie sich Hilfe, wenn Sie nicht weiterkommen. Machen Sie es rechtzeitig und haben Sie keine Scheu. Ihre Situation teilen Viele und Sie sind nicht allein. Scheuen Sie vor allem nicht den Gang zum Arzt, egal wie schlecht es Ihnen geht. Im Gegenteil, der behandelnde Arzt wird dann sofort attestieren können, dass Sie weiterhin krank sind. Ich selbst beziehe eine befristete EM-Rente und werde einen Verlängerungsantrag stellen. Der Weg dahin war wirklich hart, ich habe schreckliche dinge mit einem DRV-Gutachter erlebt ; ich musste sogar an das Bundessozialministerium schreiben, weil die DRV meine Rente viel zu spät überwiesen und ich für mehrere Wochen eine finanzielle Lücke überbrücken musste! Trauen Sie sich was! Lassen Sie sich am Telefon nicht abkanzeln! Und "pflegen" Sie Ihre Krankenakte, so gut Sie können: Regelmäßige Besuche beim Arzt dokumentieren, dass Ihr Zustand weiterhin nicht gut ist, Sie aber aktiv sich darum kümmern. Und wenn Sie während der Rentenzeit mal einige Arzttermine ruhen lassen, nehmen Sie sie rechtzeitig vor Verlängerungsantragsstellung wieder auf, auch damit zeigen Sie, dass Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist und Sie sich aktiv darum bemühen. Planen Sie auch ein, dass Sie nicht immer gleich einen Termin bekommen. Gut ist es auch, wenn man Kopien aller Befunde zuhause hat und nicht erst mühsam einsammeln muss.

    Auch ich werde deshalb schon jetzt, 6 Monate vor Antragsstellung auf Verlängerung, wieder meine "Ärztetournee" aufnehmen. Viel Arbeit, viele Umstände und ich denke mit Grauen an all das. Aber eine Verlängerung meiner EM-Rente und damit die Chance auf psychische Besserung sind mir das allemal wert.

  • user
    Antonia Schmidt
    am 15.03.2022

    Hallo, ich habe eine Erwerbsminderungsrente bis zum 20.04.2023. Aber habe jetzt schon Angst keine Verlängerung zu bekommen, da ich wegen meiner Angststörung und meinen Panikattacken Angst habe mich bei einem Arztbesuch oder Psychologen mit Corona anzustecken. Durch Corona sind meine Panikattacken und Angst viel größer noch geworden. Ich befürchte aber, wenn ich keine aktuellen Arztberichte habe, entweder mit die Verlängerung abgelehnt wird oder wieder in eine Reha geschickt werde, dass ich schon 2021 im Februar hinter mir habe und ich jetzt da noch größer Angst habe mich in einer Reha anzustecken. Ich gehe nicht mehr aus dem Haus wegen den Panikattacken und der Angst mich anzustecken. Wie kann ich das der Rentenversicherung übermitteln, dass meine Krankheiten noch schlimmer geworden sind, aber keine Arztbesuche oder Therapie machen kann und auch beim Antrag nicht einreichen kann?

    • user
      Christian Schultz
      am 15.03.2022

      Hallo Antonia, das ist wirklich ein Dilemma. Ohne aktuelle Befundberichte kann die Deutsche Rentenversicherung nicht über eine Verlängerung entscheiden. Sie werden dann mit Sicherheit zu einer persönlichen Begutachtung oder eine Reha eingeladen. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, Kontakt zu Ihren Ärzten aufzunehmen. Außerdem sollten Sie sich sozialrechtlich beraten lassen - zum Beispiel beim SoVD oder einem guten Fachanwalt.

  • user
    M. Pink
    am 30.12.2021

    Guten Morgen.

    Ich habe am 23.09.2020 einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt und seitdem nur Probleme mit den Ämtern gehabt.

    Am 29.12.2021 erhielt ich einen Schreiben meiner Krankenkasse, dass diese über die Bewilligung meiner Erwerbsminderungsrente informiert wurden und ich eine Rückzahlung von der Krankenkasse erhalte. Ich war sehr verwundert und rief gleich an, da ich keinen Bescheid der DRV über eine Bewilligung erhalten habe. Wie die Krankenkasse mir mitteilte habe ich eine rückwirkende Bewilligung ab 11.2019 bis zum 31.12.2021 erhalten.

    Wie gesagt, ich habe noch keinen Brief der DRV erhalten. Nun lese ich, dass man einen Folgeantrag spätestens 5 Monate vor Ablauf stellen soll.

    Das ist mir ja gar nicht möglich. Ich hoffe, dass ich den Brief heute noch erhalte. Aber was mache ich wenn nicht?

    Ist das überhaupt rechtens eine Bewillung erst nach Ablauf zuzustellen?

    Ich habe keine Rechtsschutzversicherung und weiß echt nicht wie ich nun weiter vorgehen soll?

    Vielen Dank im Vorraus.

    • user
      Christian Schultz
      am 03.01.2022

      Hallo, es ist sogar sehr häufig, dass EM-Renten rückwirkend bewilligt werden. Ein Problem ist das natürlich, wenn - wie in Ihrem Fall - die Bewilligung schon wieder ausläuft, wenn der Bescheid kommt. Ob das in Ihrem Fall Sinn macht, kann man aber ohne Prüfung der Unterlagen nicht klären. Wenden Sie sich bitte an meine Kollegen: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Dagmar Wolfring
    am 28.12.2021

    Hallo hab mal eine Frage, bin bis 31.12.22 in der vollen Erwerbsminderungsrente. Muss weiter verlängern weil die Panik noch nicht besser wurde. Es war ein Kampf von knapp eineinhalb Jahren kam zur Verhandlung und bekam nur eineinhalb Jahre bewilligt.

    Kann die Rentenversicherung von mir nochmal verlangen das ich auf Reha gehe muss?

    Bei mir wäre es die psychosomatische Einrichtung.

    • user
      Christian Schultz
      am 03.01.2022

      Hallo Dagmar, im Sozialrecht gibt es fast nichts, was wir ausschließen können. In der Regel reichen bei einer Weiterbewilligung aber auch die Berichte Ihrer eigenen Fachärzte.

  • user
    Lydia
    am 25.12.2021

    Hallo Herr Schultz ich meinte neue krankheit mit neuen Code.

    Grüße Lydia

  • user
    LYDIA
    am 17.12.2021

    Hallo bin ausgesteuert seit 24.11.21 arbeitslosengeld ab den 15.12 .21 erneut krank mit neue krankheit .Kann ich sicher sein das ich nach 6 Wochen krankschreibung wieder krankengeld von krankenkasse bekomme?

    Grüße Lydia

  • user
    Monique aslan
    am 30.11.2021

    Guten Tag, mein Mann hat am 05.11.21 eine Genehmigung wegen volle Erwerbsminderungsrente erhalten befristet bis 31.12.2021 und rückwirkend ab 01.10.21 (Antrag war Wunsch der Krankenkasse), da er aber noch nicht arbeitsfähig ist und ab den 01.01.2022 auch noch nicht sein wird, er aber auch nicht in Rente gehen möchte, möchte er ab den 01.01.2022 ein Antrag auf sein restlichen noch nicht ausgeschöpften Krankengeld stellen. Ist dies nach Beendung seine EMR möglich. Er ist insgesamt seit 29 Wochen krank. Zustand nach whipple Op mit pankreasresektion.

    • user
      Christian Schultz
      am 01.12.2021

      Hallo Monique, solange es ein offizielles Gutachten gibt, in dem Ihrem Mann Erwerbsminderung attestiert wird, bekommt er kein Krankengeld. Am besten lassen Sie Ihren Fall persönlich anhand aller Unterlagen bei meinen Kollegen klären: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Lydia Verkooyen
    am 07.11.2021

    Hallo guten Tag

    Gestern wurde mir mitgeteilt das meine Erwerbsminderungsrente eingestellt wird . Mit der Begründung das nach dem Unfall nun alles verheilt sei . Was aber so nicht richtig ist . Was kann ich nun machen . Kann immer noch nur beschränkt arbeiten . LG Lydia

    • user
      Christian Schultz
      am 08.11.2021

      Hallo Lydia, das müsste man sich im Detail anschauen. Grundsätzlich haben Sie immer die Möglichkeit, innerhalb eines Monats Widerspruch einzulegen. Ob das aber sinnvoll ist, klären Sie am besten im Rahmen einer persönlichen Beratung: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Katrin Keye
    am 29.09.2021

    Ich hab eine Verlängerung der EU Rente beantragt im Juli, falls diese nicht rechtzeitig bearbeitet wird, meine Frage kann ich Arbeitslosengeld beantragen? Vor meiner EU Rente hatte ein paar Wochen noch ALG 1 und zuletzt ALG 2

    Hab es mal gelesen das es möglich ist..

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    LG Katrin

    • user
      Christian Schultz
      am 30.09.2021

      Hallo Katrin, um Ihre Frage fundiert zu beantworten, müssten wir uns Ihre Unterlagen anschauen. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie nun noch einen Anspruch auf ALG I haben. Schließlich haben Sie in der Zwischenzeit bereits ALG II bezogen.

  • user
    Braun Heinz
    am 15.09.2021

    Hallo, ich habe mal eine Frage, ich bekam am 08.19 eine Teilerwerbsminderungsrente bis September 21 zugesprochen von der DRV. Reichte dann im Maieine Verlängerung derselben ein und bekam dann Post, das meine TEMR bis zu meiner richtigen Rente bewilligt wurde. Kann das sein!?finde ich gut wenn's stimmt.

    PS. Bis 57Jahre.

    • user
      Christian Schultz
      am 15.09.2021

      Hallo Heinz, das ist schon möglich. In der Regel werden EM-Renten befristet bewilligt. Sie können aber auch Glück haben, so dass Sie sich bis zur Regelaltersgrenze nicht mehr um die Verlängerung kümmern müssen.

  • user
    christa
    am 18.08.2021

    ich verstehe nicht, warum "Arbeitsmarktrenten" nicht auch automatisch umgewandelt werden in Dauer em-renten ....

    1. empfinde ich es als psychisch extrem belastend ( das ist jetzt äußerst freundlich ausgedrückt ), immer wieder diese Ungewissheit aushalten zu müssen... des geht bei mir schon ca ein Jahr vorher los... des wirft mich auch immer wieder zurück...

    2. durch diese Vereinfachung könnten dadurch dann, andere neue Anträge schneller und mit mehr Empathie bearbeitet werden...

    3. wäre dass sicher mit Einsparungen verbunden und alle würden davon profitieren

    4. ich denke mal, der größte Teil der Kranken würde, wenn sie könnten, wieder gerne einer

    regelmäßigen Beschäftigung/Arbeit nachgehen ... wenn sich Verbesserungen ergeben

    würden, melden sich die Leute doch auch und fragen nach ...

    dafür wäre es doch mal sinnvoll zu kämpfen ?! von Ihnen oder Vdk ....

    zu bedenken ist auch noch , dass jemand der schon 9 Jahre Verlängerung hat , meistens sowieso keine reale Chance auf dem Arbeitsmarkt hat ( und wenn dann nur auf schlecht bezahlte ) ... und somit sowieso zum größten teil, wenn nicht weiterbewilligt wird , dem """Sozial-"" Staat auf der Tasche liegt, zuerst wahrscheinlich Alg1 dann Harz4 oder anschließend Grundrentenbezieherin .... also ist eine nicht Weiterbewilligung doch nur "Bürokratiewahnsinn" der ins nichts geht , .... ausser den Kranken das Leben noch schwerer zu machen und ihre "Mittel"" noch zu verringern , zu kürzen ... da dann, z.b. Anrechenzeiten wegfallen ... aber irgendwann bekommt man ja den Schein, dass man zur Tafel gehen darf ... super !!! sowas nennt sich Sozialstaat ... hmmm

    sorry für´s mal laut denken ... die lesenden sollten humor und sarkasmus haben und verstehen ;-)

    • user
      Jan
      am 31.01.2022

      Sie haben sowas von recht. Mir geht es auch so und vielen anderen sicherlich auch. Ich habe jetzt schon wieder sehr große Angst in diesen Kreislauf rein zu kommen, dass die EU Rente nicht weiterbewilligt wird und man dafür kämpfen muss, wofür man überhaupt keine Kraft hat. Das ist wirklich extrem belastend und ich will nicht mehr als Kranker in die Mühlen von Hartz 4 kommen und von anderen Ämtern hin und hergeschoben und nicht ernstgenommen zu werden. Ich habe eine kleine EU Rente aber sie reicht für ein noch würdevolles und sparsames leben. Ich würde mir auch wünschen, dass die Sozialverbände, Gewerkschaften usw. mehr für die Würde der Kranken kämpfen würden, denn die Kranken haben dafür keine Kraft.

  • user
    Melanie Hinze
    am 27.07.2021

    Hallo ich habe eine Frage. Ich habe einen Bescheid bis 8.2022 für volle erwerbsminderung. Das wären dann 7 volle Jahre und muss neu beantragen da mein Gesundheitszustand sich nicht verbessert hat, somit wenn wieder für 3 Jahre gewährt wird 10 Jahre. Bekomme ich dann die unbefristete erwerbsminderung?

    • user
      Christian Schultz
      am 28.07.2021

      Hallo Melanie, bis zu neun Jahre kann die EM-Rente befristet werden. Es ist also möglich, dass Sie bei der nächsten Verlängerung eine unbefristete Rente erhalten.

  • user
    Baris
    am 18.07.2021

    Hallo meine lieben..

    Ich hätte mal eine frage: Ich bin vorraussichtlich bis nächstes Jahr Juni in EM Rente. Da ich an einer Epilepsie leide. Ich hatte vor 3 Jahren eine OP und bis heute nicht mal eine Reha gehabt, bzw. Nicht genehmigt bekommen. Es hieß ich müsste bis Ende meiner Rente warten was mir immer mehr Panik macht, bzw Angst das mir plötzlich die Rente gestrichen wird und ich als Arbeitsfähig gemeldet werde. Trotz starker Vergesslichkeit, Panikattacken und Nervosität.

    Ich bedanke mich im voraus für jede Info.

    Und wünsche all den anderen eine gute Besserung

  • user
    Sabine K.
    am 08.07.2021

    Guten Tag, Herr Schultz, ich erhalte inzwischen seit 26 Jahren eine sogenannte Arbeitsmarktrente, die sich jeweils nach erneutem Antrag um drei Jahre verlängert. Warum erhalte ich nach so vielen Jahren immer noch eine befristete und keine unbefristete EM-Rente. Da ich inzwischen 60 Jahre alt bin und sich meine gesundheitliche Situation leider noch mehr verschlechtert hat, verstehe ich nicht, warum die EM-Rente nicht endlich unbefristet bewilligt wird. Vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüssen

    • user
      Christian Schultz
      am 17.07.2021

      Hallo Sabine, EM-Renten, die auch aufgrund des Arbeitsmarktes gezahlt werden, können nicht unbefristet gewährt werden. Eine "Arbeitsmarktrente" ist daher immer nur befristet - egal, wie lange Sie diese schon bekommen.

    • user
      Marika
      am 22.07.2021

      Hallo, aber in welchen Fall werden Arbeitsmarktrenten denn umgewandelt in eine medizinische EM Rente ? Mit freundlichen Gruß

    • user
      Christian Schultz
      am 22.07.2021

      Das geht nur, wenn sich die gesundheitliche Situation entsprechend verschlechtert hat - von maximal sechs Stunden Leistungsvermögen pro Tag auf weniger als drei Stunden.

  • user
    Steinhausen
    am 07.06.2021

    Hallo,

    habe seit Oktober 2016 die volle EM immer auf Zeit, habe wie immer 3 Monate vorher einen neuen Antrag auf Weiterzahlung der EM Rente gestellt.Jetzt läuft die noch bis Ende Juni 2021.

    Habe heute bei der DRV angerufen, da ist noch immer nicht geklärt wie sie entscheiden und es wurden noch Sachen angefordert, hat man mir gesagt.Was mach ich aber wenn das über den 30.6.2021 hinausläuft?

    Muss ich dann zur Arbeit gehen?

    Zum Arbeitsamt?

    Zum Arzt,ich weiss mir keinen Rat mehr.

    LG

    • user
      Christian Schultz
      am 07.06.2021

      Im Zweifel sollten Sie zunächst zur Arbeitsagentur und prüfen, ob Sie Anspruch auf ALG I haben.

  • user
    Birgit
    am 05.06.2021

    Hallo.

    zur Weiterzahlung

    würde gerne wissen, wie oft die DRV nach der ersten Bewilligung der vollen Erwerbsunfähigkeitsrente noch eine Begutachtung/ Gutachten zur Weiterzahlung der Rente fordern darf, bevor die Rente unbefristet weiter gezahlt wird ?

    Soweit mir bekannt ist, gibt es dazu einen Paragraphen.

    • user
      Christian Schultz
      am 07.06.2021

      Hallo Birgit, die volle EM-Rente kann mehrmals befristet werden, aber maximal für eine Dauer von insgesamt neun Jahren. Im Anschluss muss Ihnen eine unbefristete Rente gewährt werden. Das steht im Paragraphen § 102 Abs. 2 SGB VI.

  • user
    Diana
    am 03.06.2021

    Hallo, meine befrist. volle Erwerbsminderungsrente läuft Ende d. M. aus. Eine Verlängerung habe ich leider aus gesundheitlichen Gründen erst vor kurzem beantragt. Was ist, und die Wahrscheinlichkeit ist groß, mit meinem Arbeitsverhältnis, wenn der Bescheid mir bis Ende dieser Frist noch nicht vorliegt? Was muss ich unternehmen in Bezug zu meinem Arbeitgeber bzw. an wen kann oder muss ich mich wenden? Vielen Dank im Voraus. MfG, Diana

  • user
    Mirela
    am 20.05.2021

    Guten Tag,

    mein Man hat hat befristete Teilerwerbsunfähigkeitsrente bis 10.2021 bekommen.

    Da haben wir Wiederspruch gamacht da wir mit Teilweise nicht Einverstanden sind.

    Er war im März beim Gutachter und jetzt sind wir beim warten.

    Verlängerungsantrag ist noch nicht gekommen.

    Frage:

    Sollen wir trotzdem Verlängerung (wenn die uns das senden) beantragen oder noch auf Wiederspruch Ergebniss warten.

    Vielen Dank

    • user
      Christian Schultz
      am 20.05.2021

      Hallo Mirela, grundsätzlich sollte Sie den Verlängerungsantrag vorsorglich stellen. Man weiß ja nicht, wie lange die Bearbeitung noch dauert. Aber ich empfehle da zusätzlich, dass Sie sich noch einmal individuell beraten lassen.

  • user
    Holowaty
    am 18.05.2021

    Guten Tag, der DRV hat zum 4 x bei mir die volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit verlängert.Um 3 Jahre.Durch Euch habe ich sie vor Gericht durch bekommen.Habe sie 1x rückwirkend, 2 Jahre.1x 1 Jahr.Und 2 x 3 Jahre.Kann ich auf Dauer der Erwerbsminderungsrente klagen, und habe ich eine Chance ? Bin bei Euch immer noch Mitglied.

    L.G , J.Holowaty

    • user
      Christian Schultz
      am 18.05.2021

      Hallo, eine Erwerbsminderungsrente kann - in Etappen - bis zu neun Jahre befristet sein. Liegt anschließend immer noch Erwerbsminderung vor, muss eine unbefristete Rente gezahlt werden.

    • user
      Holowaty
      am 19.05.2021

      Vielen Dank für die Info.Nach dem Ablauf 2024 wäre es dann .

      Dann habe ich 10 Jahre zusammen. Habe heute für 3 Jahre die Verlängerung bekommen.

      Es ist eine Arbeitsmarktrente.Sieht es da genauso aus ? Laut Rentenversicherung dürfen sie verlängern, so oft sie wollen.

    • user
      Holowaty
      am 20.05.2021

      Vielen , vielen Dank.

      Ich werde mich hier in Wilhelmshaven mit dem Verband in Verbindung setzen.

      Liebe Grüße aus Wilhelmshaven.

    • user
      Schwarz
      am 10.01.2022

      Hallo,

      verstehe ich das richtig? Bis zu 9 Jahre, dabei innerhalb dieser Zeit aber mehrmals, also nicht begrenzt auf drei oder vier Verlängerungen?

      Ich frage deshalb, weil mein erster Abschnitt am 31.01.22 nach 32 Monaten, also nicht ganz drei Jahren endet. Habe mit Unterstützung des SOVD im September letzten Jahres Weitergewährung beantragt. Letzte Woche hat der SOVD sich nach dem Bearbeitungsstand erkundigt. Man sagte dort, dass die Rente zunächst bis Mai verlängert wurde, da man noch zusätzlich zu den von mir eingereichten aktuellen Berichten weitere Berichte anfordern wolle.... (dann wären drei Jahre voll). Deshalb meine Frage nach Häufigkeit der Verlängerungen. Ich meinte, irgendwo gelesen zu haben, dass eine Befristung längstens 9 Jahre, hierbei aber nur insgesamt drei Mal ausgesprochen werden kann... Viele Grüße, P. S.

    • user
      Christian Schultz
      am 17.01.2022

      Es kommt auf die neun Jahre an. Wie häufig die Befristungen verlängert werden dürfen - darüber steht nichts im Gesetz. Hier können Sie es nachlesen: § 102 Abs. 2 SGB VI.

  • user
    Nowinski
    am 03.05.2021

    Ich bin jetzt schon ab 09.2017. bis 31.01.2022. Befristet auf Erwerbsminderung Rente.

    Was soll ich jetzt machen oder Unternehmen ???

    • user
      Christian Schultz
      am 03.05.2021

      Im Moment brauchen Sie nichts zu unternehmen, erst im Spätsommer können Sie sich um die Weiterbewilligung kümmern.

  • user
    Christian Schultz
    am 13.04.2021

    Das kann ich so nicht beantworten. Bitte wenden Sie sich an die Kollegen in der Sozialberatung. Da wird man sich Ihre Unterlagen genau anschauen: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Kathrin Schmidt
    am 10.04.2021

    Hallo. Meine EM Rente läuft nächstes Jahr aus, und müsste dann ein Neuantrag stellen. Sollte eine Therapie machen wegen meinen Krankheiten aber wegen Corona hab ich da Probleme das ich irgendwo aufgenommen werde. Wie erklär ich das dann dem Rententräger?

    • user
      Christian Schultz
      am 12.04.2021

      Hallo Kathrin, meinen Sie mit "Therapie" eine Reha? Oft ist es möglich, diese ambulant durchzuführen. Sprechen Sie die DRV einfach darauf an.

    • user
      Kathrin Schmidt
      am 12.04.2021

      Hr. Schultz, ich war vor einem Jahr in ner Reha zu Corona Zeiten, und da sagten Sie mir sie sehen mich nicht auf dem Arbeitsmarkt, bin seitdem in der Erwerbsminderungsrente. Damit ich besser durch den Tag komme, wegen meinen Krankeiten, soll ich Therapie machen, da es momentan nicht oder kaum möglich ist, wegen Corona, muss ich das der DRV ja mitteilen bei Neuantrag das ich da nichts machen kann. Denn ich muss ja dann was vorlegen vom Arzt auch

  • user
    Daniela M.
    am 23.03.2021

    Hallo, Meine Rente läuft Ende August 21 aus. Inzwischen bin ich in einen anderen Zuständigkeitsbereich gezogen. Kann man sich trotzdem darauf verlassen dass man die Formulare zur Verlängerung geschickt bekommt?

    • user
      Christian Schultz
      am 23.03.2021

      Hallo Daniela, normalerweise schon. Aber Sie können natürlich sicherheitshalber noch einmal die neue Adresse an den Rententräger durchgeben.

  • user
    Christian Schultz
    am 04.01.2021

    Hallo Sylvia, das geht im Rahmen unserer Sozialberatung: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Sylvia Bromberger
    am 25.12.2020

    Bitte um Unterstützung für die Verlängerung der EU Rente

    • user
      ludwig
      am 21.03.2021

      Mein Erwerbsminderungsrente geht noch bis 5.8.2021 Können sie mir ein Fomular schicken oder was anderes.

    • user
      Christian Schultz
      am 22.03.2021

      Hallo Ludwig, Sie werden rechtzeitig von der Rentenversicherung angeschrieben.

Neuen Kommentar schreiben

Das Feld Name muss ausgefüllt sein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Das Feld E-Mail muss ausgefüllt sein.
Die eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt.
Der Kommentar darf nicht leer sein.
Bitte stimmen Sie der Datenschutzbestimmungen zu.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.