Direkt zu den Inhalten springen

Diese 3 Nachteilsausgleiche machen das Merkzeichen „G“ so wichtig

Behinderung

Eine der häufigeren Fragen in der Sozialberatung des SoVD Schleswig-Holstein ist die zum Merkzeichen „aG“. Inhaber eines Schwerbehindertenausweises mit diesem Merkzeichen sind berechtigt, den blauen Parkausweis zu beantragen – dieser wiederum erlaubt es dem Betroffenen, das Auto auf Behindertenparkplätzen abzustellen. Mindestens genauso interessant ist jedoch das „G“, mit dem eine ganze Reihe von Nachteilsausgleichen verbunden ist.

Warum ist das Merkzeichen „G“ für Menschen mit Behinderung so wertvoll?

Die Voraussetzungen für den blauen Parkausweis sind recht hoch, so dass viele Menschen mit Behinderung ihr Leben ohne diesen Nachteilsausgleich organisieren müssen. Falls Sie aber eine Gehbehinderung haben, die nicht für das „aG“ reicht, sollten Sie jetzt aufhorchen.

Die Details zur Erlangung des „G“ finden Sie auf entsprechenden Seiten im Internet. Wenn Sie aber bereits bei einem Fußweg von zwei Kilometern passen müssen bzw. eine Gefahr für Sie oder andere besteht, ist ein Antrag zur Feststellung des Merkzeichens „G“ sinnvoll. Falls Sie bereits eine anerkannte Behinderung haben und einen sogenannten „Verschlimmerungsantrag“ stellen, lesen Sie am besten vorher unseren Bericht zu diesem Thema.

Das Merkzeichen „G“ berechtigt nicht zum Halten auf Behindertenparkplätzen.

Wenn Sie erst einmal am Ziel sind, bietet Ihnen das „G“ insbesondere drei enorme Vorteile.

Die drei wichtigsten Nachteilsausgleiche durch das Merkzeichen „G“

Erstens

Den blauen Parkausweis bekommen Sie nicht. Wenn Sie aber mit dem Merkzeichen „G“ einen Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 70 mitbringen und sich gemäß ärztlicher Gutachten weniger als 100 Meter weit fortbewegen können, sollten Sie den gelben Parkausweis beantragen. Mit diesem Dokument können Sie gebührenfrei parken, auf Bewohnerparkplätzen und im eingeschränkten Halteverbot stehen und zur Geschäftszeit in Fußgängerzonen parken.

Leider ist der gelbe Parkausweis zurzeit nur in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz gültig. Dieselben Vergünstigungen nutzen Sie jedoch auch mit dem orangefarbenen Ausweis, der bundesweit gilt. Wie Sie an den orangefarbenen Ausweis kommen, lesen Sie in unserem Beitrag über die drei Parkausweise.

Zweitens

Wenn Sie kein Auto besitzen oder in erster Linie mit Bus und Bahn unterwegs sind, sollten Sie mit dem Merkzeichen „G“ das Beiblatt inklusive Wertmarke beantragen. Dieses erhalten Sie zum Jahrespreis von 80 Euro beim Landesamt für soziale Dienste.

Im Besitz der Wertmarke können Sie das ganze Jahr über kostenfrei in allen Nahverkehrszügen fahren – und das bundesweit. Dies gilt auch für den ÖPNV in Städten, also zum Beispiel Straßenbahn, Bus oder U-Bahn. Komplett kostenfrei ist die Wertmarke für Sie, wenn Sie Leistungen nach dem SGB II („Hartz IV“) oder SGB XII („Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung„) erhalten.

Mit der Wertmarke fahren Sie bundesweit ohne zusätzliche Kosten mit der Regionalbahn

Drittens

Einen ganz wesentlichen Vorteil bringt das Merkzeichen „G“, wenn Sie Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung beziehen. Ganze 17 Prozent des Regelbedarfs gibt es zusätzlich vom Sozialamt. Und zwar jeden Monat.

Ein Beispiel: Im Jahr 2018 beträgt der Regelbedarf für Alleinstehende 416 Euro. Mit dem Merkzeichen „G“ kommen 70,72 Euro oben drauf, insgesamt überweist das Amt also fast 500 Euro. Ein bedeutender Unterschied, der das Merkzeichen „G“ für viele Menschen in unserer Sozialberatung so wertvoll macht.

Weitere wichtige Tipps zum Schwerbehindertenausweis finden Sie in diesem Ratgeber, unter anderem:

Welche Rolle Ihrem Hausarzt bei der ganzen Sache zukommt
Wie Sie am einfachsten an einen Parkausweis kommen
Welche Gefahren ein sogenannter "Verschlimmerungsantrag" bergen kann

Außerdem erfahren Sie wichtige Informationen über Ihre Möglichkeiten, eine vorgezogene Rente zu beziehen. Auf 164 Seiten mit mehr als 30 Grafiken. Hier können Sie "Vom Krankengeld zur Rente" bestellen - entweder als Taschenbuch oder PDF-Datei.


Kommentare (117)

  • user
    Willi
    am 18.11.2022

    Hallo ich bin 81 Jahre alt und habe 100 % G

    Sitze nur rum und kann nicht laufen, der Weg zu Klo ist für mich eine sehr große Anstrengung.

    Versuch schon Jahre aG zu bekommen, auch über Gericht keine Möglichkeit.

    Soll immer wieder zu neuen Gutachtern gehen, wie soll ich da hinkommen. Mit Rollstuhl

    Bahn und Busse ist das kaum möglich, schon Bürgersteine ist eine Qual, und in Busse und Bahn

    den Höhen Unterschied überwinden, da sollten sich die Schlaumeier sich mal im Rollstuhl setzen

    und mal eine Probe Fahrt machen.

    Wer kann mir bei diesen Problem helfen.

  • user
    Brigitte Maier
    am 15.07.2022

    Guten Tag,

    warte nunmehr schon 8 Monate (!!) darauf, dass das Grundsicherungsamt den Mehrbedarf aufgrund von Merkzeichen G anerkennt und auch nachzahlt. Hierbei die Frage, gibt es eine Höchstgrenze der Nachzahlung, da ich jetzt schon so lange warte?

    Außerdem habe ich einen Antrag auf Anerkennung eines Pflegegrads bereits letzten November gestellt, nach 5 Monaten Wartezeit (!) wurde ich begutachtet, Nun, nunmehr 3,5 Monaten (!!) nach diesem Termin habe ich keinerlei Nachricht bezüglich Ergebnis und Anerkennung. Mein Sohn hat jetzt per E-Mail und Fax erneut reklamiert. Es liegt nun die Vermutung nahe, dass hier die Bearbeitung evtl. bewusst verschleppt wird, da ich sehr krank bin und sich mit der Zeit das "Problem evtl. biologisch" regelt .......

    An welch höhere Instanz kann ich mich wenden um endlich eine Bearbeitung zu erzwingen?

    Danke vorab für Ihre Unterstützung!

    • user
      Christian Schultz
      am 15.07.2022

      Hallo Brigitte, für mich ist es unverständlich, warum das mit dem Mehrbedarf so lange dauert. Die Fakten liegen ja auf dem Tisch. Und - von einer Obergrenze für die Nachzahlung weiß ich nichts.

      Auch wenn es Eigenwerbung ist: Lassen Sie sich gern vom SoVD helfen, meine Kollegen können da in vielen Fällen schon helfen.

      • user
        Brigitte Maier
        am 17.07.2022

        Danke für die zeitnahe Antwort.

        Habe im Netz die Info gefunden das ein Pflegegradsantrag nach spätestens 20-30 Wektagen entschieden sein muss, man sonst sogar eine Untätigkeitsklage anstossen kann. Ist dem tatsächlich auch bei einem Grundsicherungsbezieher so?

        Warte bekanntlich schon über 8 Monate auf ein Ergebnis!

        Leider bin ich finanziell "sehr knapp", würde gernde in den SoVD eintreten, aber mein Geld reicht hinten und vorne nicht ....

        Aber nochmal, herzlichen Dank für Ihre freundliche Hilfe!

        • user
          Christian Schultz
          am 18.07.2022

          Eine Untätigkeitsklage können Sie theoretisch drei Monate nach Einreichen Ihres Widerspruchs einlegen. Das ist aber nicht immer sinnvoll, weil man nicht genau weiß, wo genau die Gründe für die Verzögerung liegen.

    • user
      Annette Rauert
      am 16.09.2022

      Lassen Sie sich bloss nicht entmutigen, ich habe buchstäblich 1 !/2 Jahre nur um meine erste Pflegestufe gekämpft. Ja, es wird absichtlich verschleppt, weil man hofft, dass es sich biologisch regelt, natuerlich auch noch schhneller durch den ganzen Stress. Ich habe jetzt einen Betreuer, vorher hat mir eine ganz liebe Dame vom Gesun dheitsamt geholfen . Solche Ämter sind An laufstellen. Nicht aufgeben und die Hoffnung sinken lassen. Damals war mein Sohn in einer vom Jobcenter erzwungenen Ausbildung und bei mir wurde die gesamte Rente um die Hälfte angerechnet, so dass uns nur zu Zweit 300 € zum Leben blieb. Das war allein schon das Fahrgeld, welches mein Sohn brauchte. Nur mit Hilfe meines Betreuers schafften wird es dann, dass meine Behinde rung beruecksicht wurde und auch mein Diabetes. Geben Sie nicht auf, suchen Sie sich fachkundige Hilfe!!!

  • user
    Udo Huhn-Rohrbacher
    am 05.07.2022

    Hat man mit einem aG, bzw. G-Ausweis automatisch Anrecht auf eine Begleitperson, oder muss im Ausweis zusätzlich das Merkzeichen B eingetragen sein ?

    Danke !

    mfG

    • user
      Christian Schultz
      am 05.07.2022

      Hallo Udo, für das "Anrecht" auf eine Begleitperson benötigen Sie das "B" im Ausweis. Bei einigen Veranstaltern kann man jedoch auch mit anderen Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis eine Begleitperson zu vergünstigten Preisen mitbringen. Es lohnt sich also nachzufragen.

  • user
    Wilfried Niehaus
    am 05.04.2022

    Ich habe 60% Behinderung und Merkzeichen G und erhalte volle Erwerbsminderungsrente. Was steht mir zu.(Bahn,Auto usw.)Ich habe einen kleinen landw.Betrieb,der verpachtet ist.

    • user
      Christian Schultz
      am 05.04.2022

      Hallo Wilfried, für den gelben Parkausweis brauchen Sie einen GdB von 70. Und den Mehrbedarf von 17 Prozent gibt es nur, wenn Sie Ihre EM-Rente mit Grundsicherung aufstocken. Bleibt noch das Thema ÖPNV. Mit Ihrem Merkzeichen können Sie die sogenannte Wertmarke kaufen und dann ohne zusätzliche Kosten im bundesweiten ÖPNV fahren: https://www.sovd-sh.de/aktuelles/meldung/wann-ist-die-wertmarke-kostenlos

      • user
        brigitte nebel
        am 03.06.2022

        Ich Habe Fragen Ich habe eine Gdb Von 70% was steht mir da zu sitze im rollstuhl habe epilepsie und nur aufeinem auge sehend und einiges mehr wieviel geld steht mir zu wenn und wo kann ich mich erkundigen usw danke im voraus

  • user
    Susanne
    am 30.01.2022

    Hallo

    Ich habe 60% und das G unbefristet meine Frage

    Darf ich auf den Parkplatz für Gehbehinderte parken? Oder muss ich was beantragen

    LG

  • user
    Sevim
    am 13.01.2022

    Hallo, habe eine Behinderung mit G von 25%. Was sind meine Vorteile?

    • user
      Christian Schultz
      am 17.01.2022

      Hallo Sevim, Ihr einziger "Nachteilsausgleich" ist ein Freibetrag bei der Steuer. Zurzeit in Höhe von 384 Euro pro Jahr.

  • user
    Kurt Kolb
    am 01.01.2022

    Ich habe hier eine Anfrage. Habe einen Schwerbehindertenausweis mit einem G und 90 bei der Behinderung. Jetzt meine Anfrage kann ich auf meinem Ausweis 1 K eintragen lassen,

    damit ich mit einer Wertmarke auch 1 Klasse im Zug fahren kann. Wer trägt dies ein und was für Voraussetzungen muss ich erfüllen ?. Bitte Antwort auf meine web. Adresse

    • user
      Christian Schultz
      am 03.01.2022

      Hallo Kurt, das weiß ich leider nicht. Fragen Sie am besten einmal direkt bei der Bahn beziehungsweise beim "Versorgungsamt" nach.

  • user
    Pahs
    am 06.11.2021

    Guten Abend,

    bei GdB 100 + Merkzch. G

    ...wenn solch ein Patient sein auf ihn noch angemeldetes Auto nicht mehr selbst fahren kann und vom Ehepartner immer gefahren werden muss... Bekommt er bzw. der dann auch auf das gemeinsame Auto zugelassene Ehepartner (= ständige Begleitperson u. alleiniger Fahrer) dann trotzdem den orangenen Parkausweis ?

    Gruss H. Pahs

    • user
      Christian Schultz
      am 08.11.2021

      Der Parkausweis gilt immer für die betroffene Person - also die Person mit Behinderung.

  • user
    Helmut
    am 19.10.2021

    Hallo,

    durch meine chronische Krankheit habe ich jetzt den Schwerbehindertenausweis mit GdB 60 bekommen aber ohne Merkzeichen G, strecken von 2 km würde ich wahrscheinlich nur mit mehreren pausen schaffen (habe es aber noch nicht Probiert!!). Steigungen und Treppen schaffe ich auch nur mit Mühe und Pausen. Bekomme nur Hartz IV. Steht mir da nicht zumindest das G mit Wertmarke zu?

  • user
    Theo
    am 19.09.2021

    Wer Probleme mit den Händen hat,und chronische Krankheiten sollte das Merkzeichen AG bekommen um selber geschützt und den andren,wer diese Menschen mit ablehnungen benachteiligt,hat keine Ahnung von sein Job,weil diese Menschen verschlechtert in ihren chronischen Krankheiten

  • user
    Christian Schultz
    am 03.08.2021

    Ja, bei Hilfe zur Pflege ist die Wertmarke auch kostenlos.

  • user
    Flakko
    am 01.08.2021

    Hallo,

    mein Schwiegervater hat 70% und ein G im Schwerbehinderten-Ausweis,

    Er bekam Grundsicherung und hatte ein kostenloses Nahverkehrsticket.

    Nun ist er ins Altersheim gekommen und die Sozialbehörde zahlt den Rest nach Pflegevers. und Rente.

    Bekommt er weiterhin ein kostenloses Ticket und wo muss er das beantragen?

    Flakko

    • user
      Christian Schultz
      am 02.08.2021

      Hallo Flakko, wenn das Merkzeichen noch besteht und Ihr Schwiegervater nach wie vor Grundsicherung erhält, ist die Wertmarke für den ÖPNV immer noch kostenlos. Diese gibt es entweder beim Landesamt für soziale Dienste oder der Stadtverwaltung: www.sovd-sh.de/aktuelles/meldung/wann-ist-die-wertmarke-kostenlos

    • user
      Flakko
      am 03.08.2021

      Die Grundsicherung gibt es beim Einzug ins Altersheim nicht mehr. Sie wird ersetzt durch "Hilfe zur Pflege".

      Es ist aber überall nur von Grundsicherung zu lesen, deshalb meine Frage, ob diese Hilfe zur Pflege gleichbedeutend ist für den kostenlosen ÖPNV.

  • user
    Annelie Morelli
    am 06.07.2021

    Hallo, ich wohne in Frankfurt Main, habe 80% Behinderung und den Buchstaben G, das reicht aber nicht um auf einen behinderten Parkplatz zu kommen. Ich kann nu 10m laufen, habe einen Antrag gestellt der wurde abgelehnt. Warum werden in den Bundesländern nicht alle gleich behandelten????? Das ist nicht richtig

  • user
    Mary
    am 25.04.2021

    Bin aus Hannover 80GdB mit Merkmal G mit Rollator beziehe Grundsicherung habe 15qm Wohnfläche mehr beantragt doch wurde abgelehnt habe Widerspruch eingelegt nun hat das Amt mich aufgefordert eine Erklärung abzugeben damit ein Gesundheitsgutachten erstellt werden kann lohnt es sich da weiter zu machen ?Hat jemand damit erfahrungen

    Freue ich für jede Antwort

    Mary

  • user
    mehmet altinses
    am 28.03.2021

    ich bin tinitus krank und gehörlos /90behindert ausweis ich möchte fielege geld

    • user
      mehmet altinses
      am 16.05.2021

      0/90gbd schwerbehinder ich möchte orenge park eein ausweis wollen ghörlod

  • user
    Klaus
    am 13.03.2021

    Hallo,

    Mein GdB ist nur 40%, warum ?

    Ich habe u.a. Polyneuropathie in den Beinen. Jeder Schritt bereitet Schmerzen. Wirklich jeder.

    Auch mit Diabetikerschuhen und Spezialeinlagen

    Ein Merkzeichen "G" wird mir aufgrund von nur 40% abgelehnt.

    Was kann ich tun.

    Definition beim Merkzeichen ist:

    "In seiner Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt ist, wer infolge einer Einschränkung des Gehvermögens, auch durch innere Leiden, oder infolge von Anfällen oder von Störungen der Orientierungsfähigkeit nicht ohne erhebliche Schwierigkeiten oder nicht ohne Gefahren für sich oder andere Wegstrecken im Ortsverkehr zurückzulegen vermag, die üblicherweise noch zu Fuß zurückgelegt werden. Bei der Prüfung der Frage, ob diese Voraussetzungen vorliegen, kommt es nicht auf die konkreten örtlichen Verhältnisse des Einzelfalles an, sondern darauf, welche Wegstrecken allgemein - d. h. altersunabhängig von nicht behinderten Menschen - noch zu Fuß zurückgelegt werden. Als ortsübliche Wegstrecke in diesem Sinne gilt eine Strecke von etwa zwei Kilometern, die in etwa einer halben Stunde zurückgelegt wird."

    Ich denke dies ist auf jeden Fall bei mir erfüllt.

    Wie kann ich vorgehen?

    Vielen Dank für eure Antworten

    Gruß Klaus

    • user
      Christian Schultz
      am 15.03.2021

      Hallo Klaus, ob die Einstufung bei Ihnen korrekt ist, können wir ohne Einsicht in die Befundberichte nicht beurteilen. Sie können entweder Widerspruch einlegen (wenn der Bescheid weniger als einen Monat alt ist) oder einen Antrag zur Überprüfung stellen - lassen Sie sich aber am besten vorher beraten: www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen

  • user
    Tino Schwarz
    am 03.02.2021

    Hallo .. ich habe eine frage , ich habe einen Schwebehindertenausweis von 70 % und ein G in meinen ausweis . jetzt habe ich vom Gesundheitsamt Poat bekommen das mein G angeblich wegen verbesserung gestichen wurde aber dafür statt 70% jetzt 80% bekomme . meine frage wäre habe ich mich damit verschlechtert oder soll ich dagegen wiederspruch einlegen ...

    mfG Tino

    • user
      Christian Schultz
      am 03.02.2021

      Hallo Tino, ob das eine gute oder schlechte Nachricht ist, liegt immer in der Perspektive des Betrachters. Wenn Sie das "G" vorher genutzt haben - zum Beispiel für den Parkausweis - wäre es wohl ein großer Verlust. Diese Frage können also nur Sie selbst beantworten.

  • user
    Wolfgang Beer
    am 16.01.2021

    Guten Tag,

    mein Name ist Wolfgang Beer, geb. 16.03.1959 (62 Jahre) und komme aus Bad Tölz. Habe einen Schwerbehindertenausweis mit GdB 60% und einen G, unbefristet. Leide unter Vorhofflimmern am Herz, chronische Niereninsuffizienz, Asthma bronchiale und Allergie 100%,

    Die Leistungen nach dem Zweiten Buch (SGB II) bekomme ich ab den 1. Januar 2021 in Höhe von 446,00 €. Steht mir ein Mehraufwand von 17%, also 75,82 € zu?

    LG

    Wolfgang Beer

    • user
      Christian Schultz
      am 18.01.2021

      Hallo Wolfgang, leider nicht. Den Mehrbedarf bekommen Sie nur bei Grundsicherung nach dem SGB XII (im Alter oder bei Erwerbsminderung).

  • user
    Dieter Frings
    am 21.12.2020

    Hallo.

    Ich habe seit 2015 einen Ausweis mit einem Grad der Behinderung von 50%.

    Gestern erhielt ich meinen Änderungsantrag mit einer Höherstufung auf 80% und Einteagung des Merkzeichen G.

    Unter anderem sind meine unteren Gliedmaße und der Rücken beeinträchtigt, sodaß ich nur noch kurze Strecken von max. 20 Metern gehen kann.

    Bekomme ich mit der festgestellten Bewertung von 80 und Merkzeichen G einen Parkausweis zum Parken auf Flächen die mit dem blauen Rollstuhl Zeichen markiert sind?

    Für Ihre Antwort bedanke ich mich.

    Beste Grüße Dieter Frings

  • user
    Christian Schultz
    am 03.11.2020

    "Hartz IV" heißt zwar auch Grundsicherung für Arbeitsuchende - doch beim Merkzeichen "G" gibt es den Mehrbedarf nur, wenn Sie Grundsicherung nach dem SGB XII erhalten. Also Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung.

  • user
    R.Zorn
    am 02.11.2020

    Zählt zur Grundsicherung nicht auch das ALG II (Hartz IV), was ich auch erhalte, allerdings mit der Rente verrechnet wird?

  • user
    Christian Schultz
    am 02.11.2020

    Hallo, den Mehrbedarf gibt es nicht per se mit Merkzeichen "G". Sie erhalten ihn nur, wenn Sie Leistungen der Grundsicherung erhalten. Also scheint das in Ihrem Fall zu stimmen.

  • user
    R. Zorn
    am 02.11.2020

    Ich erhalte die volle Erwerbsminderungsrente (befristet) und habe einen Schwrbehindertenausweis mit 100%, G und aG und B. Ich lebe allein und bin ledig. Der Mehrbedarf wurde mir verwehrt, da ich keine Leistungen zur Wiedereingliederung erhalte. Ist das korrekt?

  • user
    Christian Schultz
    am 02.10.2020

    Dann sollten Sie Ihren aktuellen Schwerbehindertenausweis umgehend in der Behörde vorlegen, um Ihren Mehrbedarf zu beantragen.

  • user
    Michaela Schmit
    am 02.10.2020

    Ich bekomme Grundsicherung

  • user
    Christian Schultz
    am 02.10.2020

    Hallo Michaela, bekommen Sie Geld vom Jobcenter oder vom Amt für Grundsicherung? Den Mehrbedarf gibt es nur, wenn Sie Grundsicherung erhalten. Nicht bei "Hartz IV".

  • user
    Michaela Schmit
    am 02.10.2020

    Habe eine Frage bin gdb 50 mit buchstabe g beziehe harz4 und erwerbsunfähig steht mir ein mehrbedarf zu

  • user
    Christian Schultz
    am 16.09.2020

    Hallo Birgit, ich kann Ihre gesundheitliche Situation natürlich nicht richtig einschätzen. Aber vielleicht macht es Sinn, einen Antrag bei der Pflegeversicherung zu stellen. Schon ab Pflegegrad 1 hätten Sie dann 125 Euro im Monat zur Verfügung, von denen zum Beispiel eine Reinigungskraft etc. bezahlt werden könnte: www.sovd-sh.de/2018/11/06/5-fragen-zum-entlastungsbetrag-in-der-pflegeversicherung/

  • user
    Birgit Seidel
    am 15.09.2020

    Da ich seid 6 Jahren an Narkolepsie und schwerer kataplexie leide , zudem noch seid 2jahren an COPD und leichter Herzschwäche , müsste ich Verschlechterung beantragen .

    Habe 80% mit g und b .

    Damen Sohn auch noch dazu verstarb und ein halbes Jahr vorher mein Bruder ,hab ich hier keinen mehr der mit mir zum einkaufen fährt oder mir ein paar Erledigungen macht . Im Haushalt fange ich was an und 15in .später muss ich Pause machen oder mich hinlegen .ich packe das einfach nicht mehr . Treppen oder der Weg zum Auto fällt mir sogar an vielen Tagen schwer .mein Partner hat auch 80% g und h .er ist geistig zurück .

    Kann ich und wie , eine Hilfe beantragen ?

    Und wie bekomme ich mehr Geld ,denn es reicht uns wirklich gar nicht .wir beide beziehen Harz 4 .Rente ist beantragt .alle Wege müssen wir mit Taxi erledigen .in die Stadt 15 Euro hin und 15 zurück ... Das geht einfach nicht .

  • user
    Christian Schultz
    am 20.07.2020

    Hallo Mario, natürlich können Sie das. Den Antrag sollten Sie so schnell wie möglich stellen.

  • user
    Christian Schultz
    am 20.07.2020

    Hallo Detlef, nein - die Wertmarke berechtigt nur zum kostenlosen Fahren im Nahverkehr.

  • user
    detlef zorn
    am 17.07.2020

    habe 100% mit Wertmarke. kann ich mit der DB umsonst auch fernzüge fahren

  • user
    Mario
    am 05.07.2020

    Hallo habe 80 g

    Bekomne eu Rentne und Sozialhilfe vom Arbeitsamt. Kann ich die 17% noch beantragen. Mg Mario

    Ps. Gehhilfe in Form Rollator ist da was möglich.

  • user
    Heidi Repka
    am 21.06.2020

    Hallo,

    Wurde im Dezember 2019 ins Krankenhaus eingeliefert.Bei mir hieß es:Copd Gold 4 im Endstadion.Beziehe seitdem Erwerbsminderungsrente und habe einen Schwerbehindertenausweis mit50% und G.

    E seitdem

  • user
    Agnes bunke monninger
    am 09.06.2020

    Ich hatte einen schwerbehinderten Ausweis 80 g

    Habe einen verschliemmerungs Antrag gestellt für erleichterte Parken.da ich keine 150m ohne paarmal stehen zu bleiben..habe schwere elephantiasis

    Ödeme in den Beinen

    Heute kam der Bescheid vom Amt

    100 +g

    Bringt mir gar nichts

    Mir steht kein behinderter Parkplatz zu.ich Brauch Platz. Weil ich die Türe sehr weit aufmachen muss um auzusteigen. Auf einem normalen Parkplatz bin ich gefangen...

    MFG AGNES BUNKE MONNINGRR

  • user
    Christian Schultz
    am 14.05.2020

    Hallo Barbara, das wissen wir leider nicht - bitte direkt beim Finanzamt nachfragen!

  • user
    Barbara Spiegelhoff
    am 14.05.2020

    Habe seit August 2019 ( rückwirkend ) einen Grad der Behinderung von 60 % und auch das G. Gestern kam der Beschluss. Wie sieht das in diesem Fall mit der KFZ Steue aus? Wird sie nur zum Teil erstattet oder komplett ?

  • user
    Christian Schultz
    am 27.04.2020

    Hallo, beim Merkzeichen "G" ist hier ein GdB von mindestens 70 erforderlich.

  • user
    Cehadarevic
    am 24.04.2020

    Becir Hallo Ich Haben G 50 Kann Ich Kfz Steuern Und Versicherungen Frei Haben

  • user
    Christian Schultz
    am 22.04.2020

    Hallo Elzbieta, es ist gut möglich, dass in Ihrem Fall ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente sinnvoll ist. Allerdings hat dieser nichts mit Ihrem Status mit Schwerbehinderung zu tun. Man müsste sich zunächst die Befundberichte Ihrer Ärzte ansehen. Außerdem kann es vielversprechend sein, zunächst eine Reha zu beantragen: www.sovd-sh.de/2019/11/26/ueber-die-reha-zur-erwerbsminderungsrente-warum-sie-lieber-einen-antrag-auf-teilhabe-stellen-sollten/

  • user
    Elzbieta
    am 22.04.2020

    Hallo, ich habe Schwerbehindertenausweis 100% mit "G." Kann ich Erwerbsminderungsrente beantragen? Bin 59 Jahre alt, zu Zeit beziehe ich Krankengeld wegen Krebskrankheit.

  • user
    Christian Schultz
    am 20.04.2020

    Hallo Florin, leider kann man das nicht generell beantworten, weil jeder Erkrankung andere Begleiterscheinungen und Auswirkungen hat. Einen ersten Einblick finden Sie hier, aber für eine echte Einschätzung müsste man sich Ihre ärztlichen Befundberichte anschauen: www.sovd-sh.de/2019/07/11/mit-copd-zum-schwerbehindertenausweis-darauf-kommt-es-an/

  • user
    Florin
    am 17.04.2020

    Hallo, habe eine Frage. Ich habe einen antrag Beim versorgungsamt gestellt wie viel prozente bekomme ich bei Copd gold c?

  • user
    Christian Schultz
    am 26.02.2020

    Hallo Katharina, im kulturellen Bereich ist das nicht gesetzlich vorgegeben. Jede Einrichtung handhabt das unterschiedlich - da müssten Sie bitte selbst nachfragen.

  • user
    Katharina
    am 25.02.2020

    Guten Tag,

    bin Altersrentnerin mit Schwerbehindertenausweis 60% G

    Welche Vergünstigungen kann ich bei kulturellen Ereignissen wahrnehmen - z.B. Elbphilharmonie, Theater, Museen etc.?

    Freundliche Grüße und vielen Dank im voraus!

  • user
    Christian Schultz
    am 18.02.2020

    Hallo Kathrin, kostenlos erhalten Sie die Wertmarke nur, wenn Sie tatsächlich Grundsicherung beziehen. Alternativ noch, wenn Sie das Merkzeichen "Bl" oder "H" haben. Siehe hier: www.myhandicap.de/recht-behinderung/schwerbehindertenausweis/merkzeichen/freifahrt/

  • user
    Kathrin Krienke
    am 17.02.2020

    Hallo ich habe eine Frage, bekomme voll erwerbsminderungsrente mit den merkzeichen G und B beziehe seit dem Auszug meiner Tochter noch Wohngeld bekommen ich jetzt eventuell meine Wertmarke bezahlt und wenn ja wo? Ich hätte auch Anspruch auf Grundsicherung will dies aber nicht in Anspruch nehmen

  • user
    Christian Schultz
    am 21.01.2020

    Hallo Gerd, die Wertmarke können Sie ohne Merkzeichen leider nicht erhalten. Falls Ihr GdB von 70 in erster Linie damit zu tun hat, dass Sie schlecht zu Fuß sind, besteht möglicherweise eine Chance auf das "G".

  • user
    Gerd
    am 21.01.2020

    Ich beziehe Erwerbsminderungsrente auf Dauer, bin in Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit GdB von 70 ohne Buchstaben und beziehe Wohngeld. Habe ich Anspruch auf eine Wertmarke ?

  • user
    Christian Schultz
    am 03.01.2020

    Hallo Michael, beim Design der SB-Ausweise hat es in den letzten Jahren immer wieder Änderungen gegeben. So lange es sich um ein amtliches Dokument handelt, müssen Sie sich keine Sorgen machen.

  • user
    Christian Schultz
    am 03.01.2020

    Hallo Marion, so viel ich weiß leider nicht. Sowohl die kostenlose Wertmarke als auch die Befreiung von der Rundfunkgebühr sind in Ihrem Fall an den Bezug von Grundsicherung gekoppelt.

  • user
    Marion
    am 28.12.2019

    Ich habe seit Jahren Grundsicherung, SBA 100% mit "G" & bekam die Bahnwertmarke kostenlos. Nun rutsche ich ins Wohngeld, keine GS mehr. Bleibt mir die Wertmarke mit Bestätigung Wohngeld weiterhin ohne Zuzahlung? Und ebenso GEZ weiter kostenfrei?

  • user
    Thbratwurst
    am 24.12.2019

    Der Hohn an der Sache ist sehr hoch geparkt, Sohn + Messeramgriff = inklompette Querschmittslähmung. Bisher GdB, jetzt weil er mal 300 Meter mit Unterarm Stüzen laufen kann kommt das Amt und sagt GB.... Welch Hohn in einen sozial Staat, Begründung seine komplette Gesundheitslage hätte sich verbessert und wäre stabil. Sagt mal in echt den hau ich den Anwalt um die Ohren das es Kracht, den VdK gleich mit die Presse dazu der Fall ist ja noch bekannt und der Mensch hat oft Mitleid. Ich bin eigentlich in solchen Sachen Ruhig aber jetzt gibt es Krieg mit allen Mitteln. Was kann er dafür das er jetzt mit 16 Jahren ein Leben mit Einschränkungen tragen muss für immer die Rickemmarks Verbindungen näht keiner neu an. Deutschland du bist arm geworden.

  • user
    Michael Schmidt
    am 21.12.2019

    Meine Frau hat nun einen Schwerbehindertenausweis erhalten. Mir ist aufgefallen, daß das Merkzeichen „B“ nur auf der Rückseite eingetragen wurde, gefolgt von dem Merkzeichen „G“.

    Auf allen Abbildungen sehe ich aber immer ein „B“ mit dem Textzusatz auf der Vorderseite, dieser fehlt auf dem Schwerbehindertenausweis auf der Vorderseite.

    Ist das ein Fehler oder wird jetzt nur noch das „B“ auf der Rückseite eingetragen? Ist der Ausweis trotzdem gültig, wenn eine Begleitperson im öffentlichen Bus- bzw. Bahnverkehr mitgenommen wird oder muss er neu erstellt werden?

  • user
    Christian Schultz
    am 04.12.2019

    Hallo Rüdiger, die Erwerbsminderungsrente in Kombination mit dem Merkzeichen "G" ist nicht relevant. Falls Sie Grundsicherung erhalten, ist das Merkzeichen enorm wertvoll. Eine Übersicht zu den Nachteilsausgleichen für das "G" finden Sie hier: www.sovd-sh.de/2019/07/16/nachteilsausgleiche-in-der-uebersicht/

    • user
      ronny wiche
      am 17.10.2021

      ist auf der vorderseite des aus weises ein G eingetragen , da ich dieses beantragen würde? mir wurde ein vergleich angeboten der 70% behinertenausweis sowie das G beinhalten würde. das wäre in bayern.

    • user
      Christian Schultz
      am 20.10.2021

      Hallo Ronny, die Merkzeichen sind normalerweise auf der Rückseite eingetragen.

  • user
    Simon, Rüdiger
    am 03.12.2019

    Bekomme volle EU Rente, und gleichzeitig habe ich eine Schwerbehinderten Ausweis 100% und Merkmal "G" was steht mir zu?

  • user
    Christian Schultz
    am 18.11.2019

    Hallo, den Mehrbedarf in Höhe von 17 von Prozent bekommen Sie in der Regel nur in der Grundsicherung. Eine Ausnahme ist, wenn "Hartz IV" bezogen wird und gleichzeitig volle Erwerbsminderung besteht. Das kommt aber nur vor, wenn Sie mit jemand anderem in einer Bedarfsgemeinschaft leben, der oder die auch "Hartz IV" erhält.

  • user
    Weiss
    am 16.11.2019

    Hab da ne Frage ich beziehe hart z 4 und habe 60% und das Merkzeichen G bekomm ich die 17% von vetsorgungsamt auch. Komm aus nrw

  • user
    Renate Leuschner
    am 04.11.2019

    Rehasport und Funktionstraining verschreibt der Hausarzt.Mach ich schon seit 5 Jahren.

  • user
    Christian Schultz
    am 30.10.2019

    Hallo Samo, die Wertmarke bekommen Sie nur kostenfrei, wenn Sie entweder das Merkzeichen "Bl" oder "H" im SB-Ausweis eingetragen haben. Alternativ würde es auch mit Merkzeichen "G", "aG" oder "Gl" gratis sein - aber nur wenn Sie Grundsicherung oder Hartz IV erhalten. Ohne Merkzeichen bekommen Sie allerdings keine Wertmarke.

  • user
    Samo
    am 30.10.2019

    Hallo,

    ich habe gdb 80 ohne merkzeichen, die Frage ist: krieg ich eine Wertmarke oder so um umsonst mit dem Öffentlichenverkehr zufaren?

  • user
    Christian Schultz
    am 26.09.2019

    Hallo Brigitte, um auf einem Behindertenparkplatz stehen zu dürfen, benötigen Sie den blauen Parkausweis. Den bekommen Sie bei einer Gehbehinderung allerdings nur mit dem Merkzeichen "aG": www.sovd-sh.de/2018/02/27/blauer-gelber-und-orangefarbener-parkausweis-fuer-menschen-mit-behinderung/

  • user
    Brigitte Hodina
    am 26.09.2019

    .ich habe einen behinderten Ausweis mit 100%und dem Buchstaben G. Darf ich auf behinderten Parkplatz parken?

  • user
    Christian Schultz
    am 09.09.2019

    Hallo, mit dem "aG" können Sie eine komplette Befreiung von der KFZ-Steuer beantragen. Mehr Infos finden Sie in dieser kostenlosen Broschüre: www.sovd-sh.de/2018/02/01/steuertipps-fuer-menschen-mit-behinderung-2018/

  • user
    Krohn
    am 07.09.2019

    Hallo, habe das Merkzeichen G und aG im Ausweis. Bin ich jetzt zu 50% oder ganz von der KFZ-Steuer befreit?

  • user
    Brigitte Jungklaus
    am 20.08.2019

    Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Meine Tochter (20 Jahre) hat einen Rollator und es ist schwierig diesen aus dem Auto zu holen , da die Parkplätze sehr eng sind. Ebenso kommen wir öfter zu spät zu Arztterminen , da kein Parkplatz in der Nähe gefunden wird und sie ist sehr langsam im gehen. Das ist extrem ärgerlich ,mit merkt. G haben wir keinen Anspruch auf einen entsprechenden Parkplatz. Es kostet mich eine Menge Energie mit Ihr durch die Stadt zu gehen

  • user
    Sabine
    am 05.08.2019

    Hallo Christian, ok dann werd ich bei den Studios wohl mal fragen müssen. Trotzdem Danke für die Antwort!

  • user
    Christian Schultz
    am 05.08.2019

    Hallo Sabine, da gibt es meines Wissens keine klaren Regeln. Ob in Ihrem Fall ein Rabatt gewährt wird, hängt vom einzelnen Anbieter ab.

  • user
    Sabine
    am 05.08.2019

    Hallo, ich habe mich jetzt zwei Tage durchs Internet versucht schlau zu machen. Habe aber leider nichts gefunden. Darum meine Frage hier... ich habe seid einem Jahr meine Ausweis mit 100% und Merkzeichen G wegen Gehbehinderung. Und bin mittlerweile bei Hartz4 angekommen. Nun würde ich gerne Sport machen um etwas daran zu ändern das ich schlecht laufen kann. Ich weiss, es gibt Rehasport und Funktionstraining. Aber die Wartelisten um da rein zu kommen sind sehr hoch und man kommt eben nur schnell dort rein wenn man zahlendes Mitglied ist. Meine Frage: Steht mir ein Rabatt zu um mich in so einem Studio anmelden zu können?

  • user
    Thorsten Schöller
    am 24.07.2019

    Schwerbehindertenausweise (auch die mit Merkzeichen) werden erst ab einem GdB vom 50 ausgestellt. Ich gehe davon aus, dass Sie sich bei der Höhe des GdB vertippt haben?!

  • user
    Thorsten Schöller
    am 24.07.2019

    Beim Ordnungsamt / Bürgeramt Ihrer Stadt. Am besten vorher mal bei der Zentralnummer dort anrufen.

  • user
    Thorsten Schöller
    am 24.07.2019

    Den Ausweis können Sie als Mutter nicht allein nutzen. Das geht nur als Begleitperson Ihrer Tochter, also in deren Beisein. Ihre Tochter darf allerdings allein, auch ohne Begleitung, fahren, sofern Sie dazu in der Lage ist. Das B bedeutet nicht zwangsläufig, immer eine Begleitung dabei haben zu müssen.

  • user
    Thorsten Schöller
    am 24.07.2019

    Der Mehrbedarf bezieht sich nicht auf die Fahrten. Wenn Sie den Grundsicherungsbescheid beim Versorgungsamt einreichen, erhalten Sie die Wertmarke kostenlos. Den Mehrbedarf bekommen Sie noch obendrauf. Hier bei mir in Hannover wird der Mehrbedarf nicht rückwirkend gezahlt. Erst ab dem Monat, ab dem das Sozialamt Kenntnis davon erhalten hat. Und die Berechtigung kann nunmal leider erst nachgewiesen werden, wenn ein Bescheid des Versorgungsamtes bzw. der Schwerbehindertenausweis vorliegt.

  • user
    Christian Schultz
    am 24.06.2019

    Hallo Stefan, es ist uns leider nicht möglich, solche Fragen auf unserer Website zu beantworten. Bitte wenden Sie sich an unsere Sozialberatung. Die Kollegen können sich das dann alles in Ruhe anhand Ihrer Unterlagen anschauen: www.sovd-sh.de/sozialberatung/

  • user
    Stefan Kunze
    am 23.06.2019

    Ich habe meine angeborene Behinderung erst mit 34 erfahren. Ich leide an einer alkoholembryopathie, eine vorgeburtliche Schädigung des ungeborenen Kind im Mutterleib durch Alkoholkonsum der Mutter. In meiner Diagnose 2016 kam heraus das mein Gesicht und mein zentrales Nervensystem hochgradig geschädigt ist, ich habe sehprobleme, kann wenn ich über die Straße möchte seit Jahren schon nicht mehr die Entfernung des PKWs abschätzen und sehen, trotz Brille, da meine sehverven durch den Alkoholkonsum meiner Mutter während der Schwangerschaft so geschädigt hat das ich für mich und andere eine Gefahr bin im Straßenverkehr, kann dadurch schon gar nicht mehr Pkw fahren und werde abgespeißt nur mit GdB 70 ohne Merkzeichen. Was kann ich dagegen tun?

  • user
    Gaby Euler
    am 09.06.2019

    Habe 50 Prozent Schwerbehinderung ,habe jetzt die Wert Marke seit Nov 2018 , all die Jahre waren 4Jahre wo mir das Amt keinen Zuschuss bezahlt also diese 17 Prozent Mehrbedarf für Fahrten kann ich das noch gelten machen. Lang immer alles am Grundsicherungs Amt vor in Gelnhausen.

  • user
    Christian Schultz
    am 03.06.2019

    Hallo Maria, die Vergabe eines Merkzeichens richtet sich nicht allein nach dem GdB. Behinderungen bzw. chronische Erkrankungen führen gemäß der Versorgungsmedizin-Verordnung gemeinsam dazu, dass auch Merkzeichen vergeben werden. Wie das nun in Ihrem Fall aussieht, kann von uns nur persönlich in der Sozialberatung geklärt werden: www.sovd-sh.de/sozialberatung/

  • user
    Maria Lübbe
    am 28.05.2019

    Ich habe einen Schwerbehindertenausweis mit einer 100GdB aber keinen Buchstaben drauf. Ich habe grße Schwierigkeiten längere Wegstrecken zurückzulegen, weil ich dann starke Schmerzen im Rücken bekomme. Ich bin auch in Schmerztherapie wegen chronischer Schmerzen. Steht mir der Buchstabe "G" im Ausweis zu? Und wenn ja, wie bekomme ich den?

  • user
    Christian Schultz
    am 03.04.2019

    Hallo Jens, mit dem Bus können Sie natürlich immer fahren. Die Wertmarke für schwerbehinderte Menschen bekommen Sie aber leider nicht, da Sie hierfür einen GdB von mindestens 50 benötigen.

  • user
    Jens B.
    am 02.04.2019

    Habe Gdb 40 und g bekommen, darf ich jetzt auch mit dem Bus fahren?

    • user
      Monika Kempkens
      am 27.07.2021

      Hallo, habe einen grad von 40 Prozent. Brauche Knie Op. Habenden Eintrag „G“ nicht bekommen.

      Was haben sie gemacht, um den Eintrag

      „G“ zu bekommen.

      Bin ziemlich verzweifelt.Über eine Antwort würde ich mich freuen.

      Liebe Grüsse

  • user
    Christian Schultz
    am 02.01.2019

    Hallo Maria, diese Parkausweise werden bei den Straßenverkehrsbehörden Ihrer Kommune beantragt.

  • user
    Carsten
    am 26.12.2018

    Bei einer Lauffähigkeit von unter 250m, 70% GdB und GB im Ausweis, steht einem also kein Parkausweis in Hessen zu? Es ist ja auch so einfach ôffentliche Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe von 250m zu nutzen...

  • user
    Maria Reh
    am 25.12.2018

    Wo beantragt man den Parkausweis?

  • user
    Vogel Vater
    am 19.12.2018

    Hallo, ich habe mit 100 Prozent, Merkzeichen G und aG den blauen Sonderparkgenehmigung,das Beiblatt und die Wertmarke,doch was nutzt es? Bis zum Bahnhof sind es 30 km, Busse fahren hier nicht!

    In Hamburg und in Wolfsburg hat es Was gebracht, Hier, die vergangenen 4 Jahre- ist Nichts passiert!!

  • user
    Antje Lißner
    am 18.12.2018

    In Thüringen bekommt man den orangen Ausweis bei 80 GdB wovon 70 sich auf das Gehvermögen auswirken müssen. Im Sozialamt Jena wirkt sich eine Halbseitenlähmung nicht auf das Gehvermögen aus und auch auf einen Rollator angewiesen sein nicht. Ich bin durch den Rollator genau wie ein Rollstuhlfahrer auf Barrierefreiheit angewiesen, dass steht jedoch in keinem Gesetz. Junge Behinderte mit Rollator gibt es gar nicht. Rollatoren nutzen nur ältere Menschen um sich ihr Leben zu erleichtern. Diese Lücken im Gesetz müssen geschlossen werden, sonst bleiben immer Menschen wegen ihrer Behinderung ausgeschlossen und dass darf lt GG nicht sein.

  • user
    Andreas Nöbel
    am 18.12.2018

    Die Überschrift ist sehr irreführend, da das Merkzeichen G eben nicht berechtigt auf Behinderten-Parkplätze zu parken. Auch die Hürde für den gelben bzw. Orangen sind zu hoch gelegt, so dass nur sehr wenige davon profitieren. Bei Menschen mit 50 % GdB und analogen Problemen und Merkzeichen G werden hier sukzessive von dieser Regelung ausgeschlossen. Hier stellt sich die Frage entweder will man alle gleich behandeln oder man benachteiligt wieder Menschen.

    In Zukunft werden ebenfalls von der Bundesregierung neue medizinische Grundsätze zur Ermittlung des Behindertengrades verabschiedet mit noch höheren Hürden, so daß bestehende Behinderungsgrade, Merkzeichen wegfallen können und andere gar nicht erst diese Sachen bekommen, also die Ungerechtigkeit wird erhöht und Menschen ausgegrenzt. In diesem Land finden so viele Sauereien von staatlicher Seite statt, diese gehören an den Pranger gestellt.

    Die sukzessive Ausgrenzung von Kranken Menschen bzw. Menschen mit Behinderung gehört abgeschafft und die Nachteile gehören ausgeglichen. Denn niemand sucht sich seine Krankheit oder Behinderung aus, genausowenig wie diese Menschen was für ihr Leiden können.

  • user
    Christian Schultz
    am 01.11.2018

    Hallo Evelin, die Wertmarke ist für Ihre Tochter. Vor diesem Hintergrund können Sie den ÖPNV nur kostenfrei nutzen, wenn Sie Ihre Tochter begleiten.

  • user
    Evelin Tsifouti
    am 31.10.2018

    Guten Morgen

    Meine Tochter hat ein GdB 70 und das Merkzeichen B und G .

    Wie ist es mit den ÖPNV,kann ich es denn auch alleine nutzen oder gilt das nur als Begleitperson für meine Tochter?

  • user
    Christian Schultz
    am 26.10.2018

    Nein, den gelben Parkausweis gibt es in Bayern nicht. Den orangefarbenen Ausweis, der bundesweit gilt und die gleichen Nachteilsausgleiche beinhaltet, erhalten Sie nur bei einem GdB von mindestens 80 und den Merkzeichen "G" UND "B". Mehr dazu hier: www.sovd-sh.de/2018/02/27/blauer-gelber-und-orangefarbener-parkausweis-fuer-menschen-mit-behinderung/

  • user
    Jacqueline Richter
    am 25.10.2018

    Bekomme ich nun mit Merkzeichen G und 70 einen Parkausweis ?

    Allerdings in Bayern!

  • user
    Christian Schultz
    am 25.10.2018

    Die 17 Prozent beziehen sich auf die Regelleistung in der Grundsicherung (Alter oder Erwerbsminderung). Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Rente noch Geld vom Sozialamt bekommen, beschert Ihnen das Merkzeichen "G" ein Plus von 17 Prozent der Regelleistung.

  • user
    Röper
    am 25.10.2018

    Ich beziehe Erwerbsminderungsrente, bin verheiratet,habe das G und 80% im Ausweis stehen, stehen mir auch diese 17% zu!?

Neuen Kommentar schreiben

Das Feld Name muss ausgefüllt sein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Das Feld E-Mail muss ausgefüllt sein.
Die eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt.
Der Kommentar darf nicht leer sein.
Bitte stimmen Sie der Datenschutzbestimmungen zu.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.