Direkt zu den Inhalten springen

Nachzahlung bei Erwerbsminderungsrente

Rente Behinderung Gesundheit

Wer schon einmal einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt hat, weiß: Das kann dauern. Einige Monate sind der Standard. Wenn es ganz blöd kommt und sogar noch Widerspruch und Klage dazwischenkommen, warten Sie schon einmal länger als ein Jahr. Doch was passiert mit der Rente, wenn sie rückwirkend gewährt wird? Darf man die Differenz zu Arbeitslosen- oder Krankengeld behalten?

Nachzahlung bei Erwerbsminderungsrente

"Die Erwerbsminderungsrente wird rückwirkend gewährt"

Dieser Satz kommt in Rentenbescheiden recht häufig vor. Denn die Rente soll ab dem Zeitpunkt gezahlt werden, ab dem die Erwerbsminderung tatsächlich vorgelegen hat. Das ist nicht immer der Tag, an dem Sie Ihren Antrag gestellt haben. In den meisten Fällen sind Sie schon vorher schwer krank gewesen. Also richtet sich der Rententräger beim Rentenstart nach dem, was der Gutachter sagt. Und der wiederum ist auf die Befundberichte Ihrer Ärzte angewiesen.

Welche Folgen hat das für Sie? Nach dem Antrag haben Sie wahrscheinlich übergangsweise eine andere Versicherungsleistung bezogen. Vielleicht hatten Sie das Glück, eine private Rente zu kassieren. Oder Sie haben Ihre Miete mit Arbeitslosen- oder Krankengeld beglichen.

Kommt nun der Rentenbescheid mit einer rückwirkenden EM-Rente, läuft es vielen Betroffenen nach kurzer Freude eiskalt den Rücken herunter: Muss ich jetzt Geld an die Krankenkasse zurückzahlen? Oder ans Arbeitsamt? Das wusste ich doch vorher gar nicht.

Einmal tief durchatmen: Zurückzahlen müssen Sie nichts. Sie können sich also entspannen. Und dann richten wir unsere Aufmerksamkeit auf eine andere Perspektive: Was, wenn die Erwerbsminderungsrente höher ausfällt als das, was Sie vorher bezogen haben?

EM-Rente höher als Arbeitslosengeld: Gibt es jetzt eine Nachzahlung?

Jackpot! In den letzten Jahren sind durch die längeren Zurechnungszeiten immer höhere Erwerbsminderungsrenten entstanden. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rente also höher ausfällt als Kranken- oder Arbeitslosengeld, ist damit größer als in der Vergangenheit.

Falls das auch bei Ihnen der Fall ist, dürfen Sie sich ehrlich freuen. Nachdem die Sozialleistungsträger untereinander abrechnet haben, überweist der Rententräger Ihnen ein nettes Sümmchen als Nachzahlung. Wir beobachten hier also ein im Sozialrecht seltenes Phänomen: Ist die Rente relativ klein, trägt die Sozialversicherung das Risiko. Arbeitsamt oder Krankenkasse bleiben also auf ihren Auslagen sitzen. Falls Ihre Rente das Kranken- oder Arbeitslosengeld jedoch übersteigt, streichen Sie die Differenz ein. Kein Risiko, voller Gewinn.

Fazit

Verdrängen Sie Ihre Sorgen um etwaige Nachforderungen von Krankenkasse oder Arbeitsagentur: Falls die EM-Rente rückwirkend bewilligt wird, müssen Sie nichts zurückzahlen. Für den Fall, dass die Rente sogar höher ausfällt als das, was Sie vorher bezogen haben, dürfen Sie sogar mit einer willkommenen Nachzahlung rechnen.

Der Sozialverband Schleswig-Holstein hilft in sozialen Fragen. Wir vertreten unsere Mitglieder bis zum Sozialgericht, zum Beispiel bei Problemen mit der Erwerbsminderungsrente oder dem Behindertenausweis.

Sie wollen regelmäßig über neue Beiträge in unserem Blog informiert werden? Melden Sie sich einfach zu unserem Newsletter per E-Mail an!

Kommentare (52)

  • Elveren Gürcan
    Elveren Gürcan
    am 10.02.2021
    Seit 2015 beziehe ich wegen mein 60% behinderungsgrads voller erwerbsrente. Sie endete August 2018. Habe weiterzahlung Antrag gestellt und ist bewilligt worden da mein Gesundheit Zustand verschlechtert hat. Rentenkasse zahlt mir mein vollettente jetz aber ohne Begründung und Angabe auf einmal als teilerwerbsrente was ich nicht verstähen kann warum. Habe nach Eingang des neue Berechnung Schreibens von rentenkasse sofort Widerspruch eingereicht. Ist sechs Wochen her ausser eingangsbescheid mein Wiederspruch noch nichts bekommen. Bitte um Hilfe. Danke
  • Thomas Ratmann
    Thomas Ratmann
    am 12.02.2021
    Moin, auch ich habe letztes Jahr im August die EM Rente voll und ohne Zeitbegrenzung rückwirkend bewilligt bekommen, das ging auch sehr schnell innerhalb von 6 Monaten,.
    Und das ganze während Corona, aber ich hatte das Glück eine wirklich SEHR gute telefonische Beratung 2x mind 30 min von der RV aus Neumünster zu bekommen. Hochachtung toller Service. Somit ergab sich auch bei mir, eine Verrechnung der gezahlten Ersatleistungen von Krankengeld und Abeitslosengeld mit der neuen EM Rente, was noch immer eine gute Nachzahlung ergab. Nur sollte man auch nach einem 1/2 oder sogar längerZeit damit rechnen, das die gesätzliche KV auch noch eine Beitragsnachforderung schicken könnte und diese war nicht zu knap. Und ein Tip nebenbei, bevor man die Regelrente zu beantragt, möglicherweise wenn geht schon vor dem offiziellem Renteneintritt, rechnen Sie nach ob sich die Regelrente frühzeitig lohnt, es ist nicht viel, aber derzeit ist die EM Rente ca. 50 € monatlich höher als meine reguläre Altersrente.
    Auch kann ich nur Empfehlen immer freundlich und ruhig im Kontakt mit der RV o. Ä. zu bleiben, auch wenn es nicht immer so läuft wie man selbst gern möchte, Ruhe bewahren und einen Konsenz finden mit dem jeweiligen Sachbearbeiter das hilft mehr als wen man nur Streitgespräche führt.
    MfG. Thomas
  • Schotte, Birgit
    Schotte, Birgit
    am 22.02.2021
    Ich habe seit über einem Jahr Beantragung jetzt endlich die volle Erwerbsminderungsrente bewilligt bekommen. Die Rente fällt höher aus als meine Hartz 4 Bezüge. Wieviel Geld wird von der Nachzahlung von der Rentenversicherung einbehalten, nach Verrechnung mit dem Arbeitsamt und Krankenkasse ?
    Arbeitsamt zahlt am 26.2.21nächst das letzte Mal, die erste Rente wird aber erst am 30.4. überwiesen. Von was soll ich im Monat April leben ?
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 02.03.2021
      Hallo Birgit, Sie werden die Differenz zwischen Ihrer EM-Rente und den bisher geleisteten Lohnersatzleistungen ausgezahlt bekommen.

      Eine finanzielle Lücke zwischen zwei unterschiedlichen Zahlungen zu überbrücken, hängt immer von mehreren Faktoren ab. Das sollten Sie daher individuell mithilfe unserer Sozialberatung klären: https://www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen
  • Ilgenstein Heike
    Ilgenstein Heike
    am 06.03.2021
    Mein Mann hat im Juli 2020 einen Antrag auf Erwerbminderungsrente gestellt und im November 2010 bekam er den Bescheid das er Erwerbminderungsrente bekommt aber erst im Februar 2021 und es erfolgte keine Nachzahlung ist das rechtens ich bin der Meinung wenn ich was beantrage bekommt man es Rückwirkung oder nicht wie sollen wir uns verhalten.

    Gruß Heike
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 08.03.2021
      Hallo Heike, das kann schon richtig sein, auch das gibt es. Ob es in Ihrem Fall korrekt ist, müsste man sich natürlich genauer anschauen.
  • Hanija kuzmanovic
    Hanija kuzmanovic
    am 18.06.2021
    Hallo wolle fragen wegen mit 60 Prozent Behinderung Erwebminderungrente teil weil ich arbeite 4 bis 5 stunde Habe schon einen Antrag erstellt seit März und habe noch keine Antwort wollte fragen welche Möglichkeiten da stehen
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 22.06.2021
      Hallo, Ihre Frage habe ich nicht ganz verstanden. Sie möchten wissen, wie Sie den Antrag zur EM-Rente beschleunigen können? Da sollten Sie sich am besten einen Rechtsbeistand suchen - zum Beispiel einen Fachanwalt.

      Es ist aber nicht ungewöhnlich, dass so ein Antrag einige Monate dauert.
  • Cornelia Böpple
    Cornelia Böpple
    am 07.07.2021
    Hallo,guten Tag,habe auch nochmal eine Frsge,meine EM Rente fällt höher aus,als das KG Geld,bekomme ich eine Nachzahlung? Im Rentenbescheid steht davon noch nichts!Und was heißt, die Anspruchsvorraussrtzungen sind ab dem 03.11.2020erfüllt?Als Rentenantrag gilt der 05.03.2020.Bekomme seid dem 01.06.2021 volle EMR befristet.vieleicht können Sie mir weiterhelfen.
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 17.07.2021
      Hallo Cornelia, wenn die Rente über dem Krankengeld liegt, können Sie mit einer Nachzahlung rechnen. Das dauert manchmal eine gewisse Zeit, weil die Sozialleistungsträger noch untereinander klären, wem was zusteht.
  • Maria olahova
    Maria olahova
    am 11.07.2021
    Hallo meine Frage ich habe meine EM rente beantragt und auch bewiligt bekommen nun habe auch eine nachzahlung von RV wie ist das wird das der jobc center alles haben vollen oder nicht
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 17.07.2021
      Hallo Maria, das Jobcenter bekommt von der Rentenversicherung maximal den Betrag, den es vorher an Sie gezahlt hat. Wenn noch etwas übrig bleibt, dürfen Sie das behalten.
  • Anna Schwegelin
    Anna Schwegelin
    am 13.07.2021
    Hallo,
    Ich habe nachträglich volle Erwerbsminderungsrente ab Mitte 2017 bewilligt bekommen (Arbeitsmarktrente). In der Zeit habe ich Krankengeld und Hartz 4 bezogen. Krankenkasse wie Jobcenter haben ihre Erstattungsansprüche geltend gemacht und mit der RV abgerechnet. Ich beziehe jetzt aufstockende Leistungen vom JC. Etwas über 300€ im Monat. Jetzt hat mir die RV völlig überraschend einen Rest von ca. 4000€ überwiesen. Ich habe darüber keinen Abschlussbescheid erhalten. Muss ich jetzt damit rechnen, dass das JC den mit dem Zuflussprinzip für sich beansprucht? Also einfach komplett einkassiert?
    Danke und LG
    Anna
  • Mike
    Mike
    am 17.07.2021
    Hallo, ich habe eine Nachzahlung der Erwerbsminderungsrente bekommen nach der Endabrechnung zwischen dem Jobcenter und der Rentenversicherung. Dieser Anspruch ist ja vor der Beantragung der Grundsicherung entstanden.

    Jetzt hat die Grundsicherung (Sozialamt) geschrieben das sie durch einen Datenabgleich von der Nachzahlung (1180 Euro) erfahren haben. Ich soll denen den Bescheid der RV zukommen lassen woraus die Höhe der Nachzahlung hervor geht.

    Verliere ich jetzt das ganze Geld ans Sozialamt weil die das mit den nächsten Monaten an Grundsicherung verrechnen? Gilt das nun doch als Einkommen und nicht als Vermögen das durch einen Freibetrag geschützt ist!?

    Vor allem was hat die Grundsicherung damit zu tun, das Geld war ja auf dem Konto der RV bis zur Klärung der Ansprüche des Jobcenters...also bevor ich überhaupt Antrag auf Grundsicherung gestellt hatte...

    Wäre nett, wenn Sie mir helfen können, danke für Ihre Mühe.

    mfg
    Mike
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 19.07.2021
      Hallo Mike, da müsste ich selbst noch einmal nachschauen. Wenn ich mich schlau gemacht habe, werden wir zu dieser Situation einen eigenen Beitrag machen.

      Für den Moment sollten Sie am besten direkt bei der Rentenversicherung nachfragen. Die Beratung dort ist kostenlos.
  • Ursula
    Ursula
    am 03.08.2021
    Hallo habe ich eine Chance auf Erwerbsminderung Rente habe zwei Bandscheibenvorfall mit tauben linken Schienbein jetzt ist noch eine Hüftarthrose dazu gekommen kann schlecht Treppen hoch und runter gehen mein Antrag ist schon drei Wochen zum bearbeiten war auch schon beim Amtsarzt bin die ganze Zeit krank geschrieben seid Februar habe ich eine Chance auf Erwerbsminderung Rente.
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 03.08.2021
      Hallo Ursula, ob Ihr Antrag zur EM-Rente Aussicht auf Erfolg hat, kann ich ohne die Befundberichte nicht beurteilen. Es kommt ja nicht auf die Diagnosen, sondern auf die Auswirkungen Ihrer Erkrankung auf Ihr Leben an.
  • Christine Schulzke
    Christine Schulzke
    am 06.08.2021
    Hallo zusammen, ich bin im Oktober 2020 an COVID-19 erkrankt und war 3 Monate krankgeschrieben. Ich arbeite seit Januar 2021 wieder Vollzeit obwohl ich meine Arbeit im Labor nicht mehr bewältigen kann wegen Neurologischer Probleme. Mein Arbeitgeber war so kulant, und hat mich in Home Office geschickt,wenn ich nichts mehr im Labor machen konnte wegen Kopfschmerzen oder Müdigkeit. Oder ich habe nur ganz leichte Arbeiten bekommen bzw. Handlangerarbeit gemacht. Da die neurologischen Probleme immer noch präsent sind entschloss ich mich in Reha zu gehen. Die RV gewährte mir 4 Wochen jedoch schon in der ersten Woche empfahl mir der Chefarzt auf 6Wochen zu verlängern. Ich bin gerade in der 5.Woche in Reha und meine Ärztin sagte mir, dass ich meine Arbeitszeit auf 25Std./Woche reduzieren soll. Kann ich in meinem Fall eine teilw. Em-Rente beantragen und ab wann kann ich Sie beziehen -ab Januar2020 oder erst ab Rehabeginn? Spielt es eine Rolle ob ich arbeiten gegangen bin? Vielen Dank im Voraus für Eure Antwort LG. Christine
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 06.08.2021
      Hallo Christine, Sie können jederzeit eine EM-Rente beantragen. Wenn die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind und Sie zwischen drei und sechs Stunden täglich einsetzbar sind (auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, nicht in Ihrem Beruf), dann könnte dabei eine teilweise EM-Rente rauskommen.

      Der Startzeitpunkt wird in der Regel auf den Beginn der Erwerbsminderung gesetzt, das muss sich aus den Berichten Ihrer Ärzte ergeben.
    • Christine Schulzke
      Christine Schulzke
      am 06.08.2021
      Vielen Dank Christian, das bedeutet ich muss nach der Reha weiterhin Vollzeit arbeiten, bis das ich die Zusage der EM-Rente bekomme?
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 09.08.2021
      Wenn Sie Vollzeit arbeiten können, könnte es schwer werden, eine EM-Rente zu bekommen. Am besten lassen Sie sich persönlich zu Ihrer Situation beraten.
  • Basti V.
    Basti V.
    am 19.08.2021
    Guten Abend,
    Ich bin 22 Jahre alt und von Geburt an schwer eingeschränkt, ich habe auch die EM Rente beantragt. Im letzte Brief den ich bekomme habe, heißt es: „ durch die DRV wurde mit bescheid vom 04.08.2021 ihre volle befristete Erwerbsminderung ab 06.02.2017 bis 31.07.2024 festgestellt“.
    Bedeutet das ixh bekommen endlich Die EM Rente ? Und wenn ja wann und bekomme ich auch Nachzahlung und auch da wann? Also wie lange dauert das noch..

    Tut mir leid, ich kenn mich leider null aus und lauf dem ganzen schon lange hinterher.

    Mit freundlichen Grüßen Basti
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 20.08.2021
      Hallo Basti, das klingt nach einer befristeten Erwerbsminderungsrente. Wann die zuerst ausgezahlt wird und wie hoch eine Nachzahlung ausfallen würde, müsste in dem Brief auch stehen. Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Bescheid haben, können Sie sich gern an meine Kollegen wenden: https://www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen
  • Basti V.
    Basti V.
    am 23.08.2021
    Guten Tag,

    Nachdem letzten Brief den ich bekommen habe vom Landratsamt, wollten die eine Erklärung wofür die ganzen Paypal Auszahlungen waren.
    Ich Meine sie haben sich Beträge rausgesucht und wollten wissen wofür ich das Geld brauchte.
    Meine Mutter hat mir ab und zu, heißt 2-3 mal Geld geschickt, für ne Zugfahrt oder andere Kleinigkeiten. Also 2-3 mal in einem ganzen Jahr. Dann hab ich eben mit der Beraterin telefoniert und sie meinte das würde die EM Rente mindern.

    Meine frage daher..
    Wieso mindert das eine ganze Rente wenn ich in einem Jahr vllt 2-3 mal Geld geschickt bekomme habe?
    Die Beträge waren nicht einmal dreistellig..
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 23.08.2021
      Hallo Basti, es geht bei Ihnen sicherlich nicht um die EM-Rente allein. Sie erhalten anscheinend zusätzlich Grundsicherung. Und hier kann es schon sein, dass diese gekürzt wird, wenn bestimmte Einnahmen durch die Behörde gefunden werden.
  • Simona
    Simona
    am 25.08.2021
    Hallo ich wollte raten mir wurde eine Rente auf zeit gewährt aber nur für ein Jahr weil es beim Sozialgericht ein Jahr gedauert hat bis sie mir eine Invalidenrente gaben ich verstehe nicht warum sie meine zwei Jahre genommen haben danke
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 26.08.2021
      Hallo Simona, um Ihre Frage beantworten zu können, müsste man sich den Bescheid der Rentenversicherung genauer anschauen.
  • Müller
    Müller
    am 26.08.2021
    Ich habe Reha Kur gemacht und Ende EMrente Ergebnisse gekommen .ich habe im mai Rente Antrag gestellt bis jetzt nichts gehört ich bekomme ALG4 .ich bin 49 Jahre alt psychisch krank .wie lange noch dauert und ob EM Rente bekomme ?
  • Müller
    Müller
    am 26.08.2021
    Ab Mai ich habe Rente Antrag nach Reha.Em Rente Bescheid vom Reha neurologisch Problem .bis jetzt nix gehört wie lange dauert ob EM Rente bekomme ? Lg
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 27.08.2021
      Das ist sehr unterschiedlich und kann durchaus mehrere Monate dauern.
  • Simona
    Simona
    am 10.09.2021
    Guten Tag ich habe Frage heute habe kommen bescheid ich kommen volle Rente in hole 43€ monatlich und Nachzahlung v hole 1130€ aber das mir nicht zahlen ich muß warten weil ich habe bekommen Leistung Harz 2 jetzt weißt nicht was kommt weit ob kommen denn Nachzahlung oder nein danke für denn adwort
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 13.09.2021
      Hallo Simona, ob Sie eine Nachzahlung bekommen, hängt davon ab, ob die Rente höher ist als das, was Sie in der Zwischenzeit erhalten haben. Falls Ihre EM-Rente tatsächlich nur 43 Euro beträgt, wird es mit großer Sicherheit keine Nachzahlung geben.
  • Petra
    Petra
    am 13.09.2021
    Hallo, guten Tag. Ich hatte letzen Dienstag, Gerichtstermin mit der RV. Sie müssen mir jetzt ab 30.7.19 volle EU Rente zahlen. Vorläufig bis nächstes Jahr. Wie lange wird es wohl dauern, bis ich eine erste Zahlung erhalten werde? Bin seit Monaten ohne Einkommen.
    Für kurze Info wäre ich sehr dankbar. Lieben Gruß
  • Beckmann
    Beckmann
    am 19.09.2021
    Hallo, Mitte 2018 habe ich Erwerbsminderungsrente beantragt, nachdem ich seit Ende 2016 arbeitsunfähig bin. Grad der Behinderung 60. Zur Zeit bekomme ich ALG II, nachdem Krankengeld und ALG I ausgelaufen sind. Wenn die Rente bewilligt wird und höher als die anderen bus dahin bezogenen Gelder, dann wird die mit ALG I und ALG II verrechnet so als wenn ich für die Zeiten nie die Leistungen bezogen habe.
    Jetzt möchte ich wissen, was ist mit Wohngeld und Kinderzuschlag, die ich hätte bekommen, wenn die EM Rente schneller gezahlt worden wäre? Ich wurde auf "Hartz IV" Niveau runtergerechnet obwohl ich durch andere Leistungen (Wohngeld, Kinderzuschlag) in den Monaten bzw. Jahren finanziell besser dargestanden hätte. Kann ich diese Anträge (Wohngeld, Kinderzuschlag) rückwirkend stellen?
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 20.09.2021
      Hallo, Wohngeld ist ja immer vorrangig. Wenn Sie darauf Anspruch gehabt hätten, hätten Sie kein ALG II beziehen dürfen. Ob man da jetzt noch irgendetwas rückwirkend ändern kann, glaube ich zwar nicht. Aber Sie können es gern bei meinen Kollegen prüfen lassen: https://www.sovd-sh.de/beratung/sozialberatung/informationen
  • Marion Wilhelm
    Marion Wilhelm
    am 28.09.2021
    Hallo Herr Schultz,

    ihre Seite und Ihre Vidoes sind gut und verständlich, danke.
    Mein Anliegen jetzt:
    Ich hatte vor 2 Monaten eine Aneurysma Op. In der nachfolgenden 4 Wo. DRV-Bund-Reha erhielt ich auch den ärztlichen Entlassungsbericht.
    Dort schreiben die Ärzte....12 Monate AU ..bis zur erneuten Beurteilung. Ausserdem stand im Entlassungsbericht: sowohl bei bisheriger Tätigkeit als auch auf dem Arbeitsmarkt wurde ein Leistungsvermögen von unter 3 h festgestellt.
    Da ich gesundheitbedingt seit 2014 schrittweise meine Arbeitszeit reduzierte und vor der AU nur noch 20 Stunden/Woche arbeitete, ist mein gezahltes Krankengeld während der AU von der Krankenkasse natürlich niedriger.
    Mein Erwerbsminderungsrenten-Teil, -- der lt. Rentenbescheid ausgewiesen ist, --(1. Position) ist höher (denn früher arbeitete ich Vollzeit mehr als 25 Jahre lang und verdiente eben mehr).
    Was ist nun richtig/ besser für mich? ...Macht (trotz dauerhaften Abzügen ) eine EMR (finanziell) erst N A C H dem Ablauf der 78 Wochen Krankschreibung und Krankengeld Sinn? Gibt es etwas, was man noch bedenken sollte ?Ich werde im November 60 Jahre.
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      am 28.09.2021
      Hallo Marion, natürlich müsste man sich das noch einmal genauer anschauen. Aber wenn die EM-Rente höher ist und Sie diese auch bekommen können, wäre der Antrag jetzt wahrscheinlich finanziell sinnvoll.

      Aber wie gesagt: Lassen Sie da einen Experten persönlich draufschauen.
  • Abdulhaluk Alparslan
    Abdulhaluk Alparslan
    vor 3 Wochen
    Guten Abend, ich bin seit 01.02.21 bis jetzt Krankgeschrieben,die AOK hat mir Auszahlung Krankengeld eingestellt ,und mich anfang Juli zum Gutachter geschickt obwohl ich seit 2012 Deppression und andere Gesundheitliche Einschränkungen habe, Gutachter hat mich einfach wieder gesund geschrieben obwohl ich täglich mehrere Tabletten nehmen musste. Laut AOK ich soll mich bei der Arbeitsamt als Arbeitssuchende melden muss, nach dem ich die Unterlagen und Ärztliche Befunde eingereicht habe habe ich von der Arbeitsamt Gutachter ein Brief erhalten das ich nur Täglich unter 3 Stunden und Wöchentlich unter 15 Stunden arbeiten darf. Beibedarf habe ich auch Rentenversicherung für Erwerbsminderungsrente beantragt. Ich habe auch seit 2014 50 Prozent Behinderung, können Sie mir bitte sagen wie geht jetzt weiter habe ich ein Möglichkeit für Erwerbsminderungsrente.
  • Jennifer Wilke
    Jennifer Wilke
    vor 3 Wochen
    Hallo,
    mein Mann ist seit Januar 2016 krank geschrieben. Er hat Krankengeld, ALG I und Harz IV bezogen. Jetzt nach langem hin und her mit der Rentenversicherung wurde per Gerichtsurteil endlich seine EM Rente rückwirkend seit dem 1.8.17 befristet für 2 Jahre genehmigt. Krankengeld hat er das letzte mal am 2.7.17 erhalten. Nun zu unserer Frage: Was wird von der Nachzahlung der Rente abgezogen und können wir überhaupt mit einer Nachzahlung rechnen? Wie verhält es sich da mit der Rückzahlung vom Krankengeld?
    Wir würden uns sehr freuen wenn Sie uns da helfen können.
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      vor 2 Wochen
      Hallo Jennifer, falls es Nachzahlungen gibt, haben Sie damit nichts zu tun - das klären Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung untereinander. Sie bekommen nur etwas von der Nachzahlung, wenn die Rente höher als die anderen Leistungen ist.
  • Jürgen Reckmann
    Jürgen Reckmann
    vor 3 Wochen
    Frage :Habe eine volle Erwerbsminderungsrente bekommen. Wird ab 01.11.2021 laufend bezahlt. Vom 01.09.2021 bis 31.10.2021 bekomme ich eine Nachzahlung von 1505,38 EUR gezahlt. Habe Pfändungskonto. Wird mir was über Freibetrag ist gepfändet??
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      vor 2 Wochen
      Hallo Jürgen, mit dem Pfändungskonto kenne ich mich leider nicht aus. Vielleicht weiß das ja jemand anders hier im Forum?
  • Gudrun Tiedtke
    Gudrun Tiedtke
    vor 2 Wochen
    Guten Tag,
    Ich habe mit einem Wiederspruch die Erwebsminderungsrente nach 1 Jahr erhalten.
    Erstaunlicherweise teilt mir die RV von einer hohen Nachzahlung der Rente mit, da ich über 1 Jahr krank geschrieben war.
    Nach einem Telefonat mit der RV wurde mir mitgeteilt, das dieses Geld sich die Krankenkasse zurück holen wird, für das gezahlte Krankengeld.
    Meine Frage ist, ob es rechtens ist, da ich in einem Beitrag im Netz gelesen habe , dass das Geld nicht dafür zurück geholt werde darf.
    Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Vielen Dank
    Gudrun
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      vor 2 Wochen
      Hallo Gudrun, das ist so korrekt. Sonst hätten Sie im fraglichen Zeitraum ja sowohl EM-Rente als auch Krankengeld bezogen. Wenn die Rente allerdings höher als das Krankengeld ist, können Sie zumindest die Differenz behalten.
  • Manuela Möllenhoff
    Manuela Möllenhoff
    vor 2 Wochen
    Guten Tag,
    ich bin im öffentlichen Dienst tätig und seit dem 01.07.2021 durchgängig bis zum 22.10.2021 arbeitsunfähig. Aktuell habe ich noch 30 Resturlaub plus 5 Tage aufgrund meiner Schwerbehinderung . Meine Krankenkasse hat mich am 08.10.2021 aufgefordert einen Antrag auf medizinische Reha zu stellen.
    MeIne Frage:
    Wird bzw. nach welcher Berechnungsgrundlage erfolgt eine Anrechnung der Urlaubsabgeltung sowie meines Weihnachtsgeldes sofern mir eine rückwirkende EM-Rente bewilligt werden sollte. Und besteht evtl. nach Abstimmung mit meinem AG die Möglichkeit die AU zu "unterbrechen" um Arbeitsentgelt zu beziehen für die Dauer des noch vorhandenen Urlaubsanspruches um die Anrechnung der UrlaubsAbgeltung zu umgehen?
    Vielen Dank vorab!
    Freundliche Grüße
    M. Möllenhoff
  • Karin
    Karin
    vor 1 Woche
    Muss man höheres Verletztengeld der Berufsgenossenschaft zurückzahlen, wenn nachträglich die wesentlich niedrigere EM-Rente bewilligt wird? (z. B. bei einer Differenz von ca. 1000,-- )
    • Christian Schultz
      Christian Schultz
      vor 1 Woche
      Hallo Karin, soweit ich weiß, ist das genauso wie beim Kranken- oder Arbeitslosengeld geregelt. Also wie im Beitrag beschrieben.

Neuen Kommentar schreiben

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.